ADFC-Clubabend: Thomas Pfeiffer England & Wales – Filmvorführung am 8. Januar 2020

23.10.19
Kategorie: Tourismus, Radtouren, Radreisen

Grün und bergig: Thomas Pfeiffer unterwegs im Vereinigten Königreich



Viel Gepäck und viel Steigung



Radgeschichten von Thomas Pfeiffer: Berge und Meer (Fotos Th. Pfeiffer)


So langsam wird das Programm des ADFC Clubabends rund. Gleich zu Jahresanfang 2020 zeigt Thomas Pfeiffer im ADFC Clubraum (Münster, Hansaviertel) seinen Film England & Wales. Während der Filmpause und nach dem Film beantwortet der Reisejournalist und Filmemacher Fragen zu den Themen: Reise, Reiseplanung, Reiseräder, Outdoor-Ausrüstung sowie Film- und Fotoausrüstung.

 

Der Journalist Thomas Pfeiffer macht schon seit fast 30 Jahren Reisen mit dem Fahrrad. Seit einigen Jahren berichtet er als Reisejournalist auch beruflich darüber. In seinem Blog „Radgeschichten.com – Film/Text/Foto“ schreibt Thomas Pfeiffer über sich:

Ich mache bereits seit fast dreißig Jahren immer wieder Radreisen in Europa und Rucksackreisen in Asien.

Schon früh wollte ich von meinen Erlebnissen in Vorträgen berichten, doch dies war in der „analogen Zeit“ der 1990er für mich ein nicht zu lösender Aufwand. Jahre später, während meines Studiums (Geografie, Philosophie), arbeitete ich in einer Pressestelle. Ich entschied mich beides zu verbinden und bin seitdem Reisejournalist.

Als Reisejournalist habe ich bereits einige Reisefilme produziert. Gelegentlich schreibe ich für Magazine, wofür ich auch unterwegs Fotos mache. Filmvorführungen, Reisevorträge, Reiseseminare und Messestände sind weiterer Bereiche, die ich anbiete. Heute in der „digitalen Zeit“ ist die technische Umsetzung zwar leichter, aber der Aufwand einen Film, Vortrag oder Reisebericht zu machen immer noch sehr zeitintensiv. Diese Herausforderung und den Aufwand nehme ich immer gern an, um die Zuschauer und Leser mit auf meine Abenteuer zu nehmen.

Filmvorführung: England & Wales

Termin: 8. Januar 2020 um 19:00 Uhr


Während der zweimonatigen Reise hat der Reiseradler viele nette Begegnungen gehabt. Er war in den Städten York, Liverpool und Bath, besuchte walisische Burgen und das berühmt-mystische Monument aus der Jungsteinzeit englische Stonehenge. Thomas fuhr oft durch bergige Landschaften, auf denen er regelmäßig Steigungen von über 16 Prozent überwinden musste. „Ich habe an den Steigungen oft über das schwere Rad und den Anhänger, die mit Foto- und Filmausrüstung bepackt waren, geflucht.“ sagt er hebt die Schultern und lacht bei der Erinnerung daran. Es war sehr anstrengend doch mit dem Ergebnis des England & Wales Films bin ich sehr zufrieden,“ meint Thomas und freut sich auf zahlreiche Leezenfans aus Münster.


Alle Termine ADFC-Clubabende für 2019/2020

 


© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.