Bitte lesen Sie auch unsere Informationen zu den Teilnahmebedingungen, Leistungsanforderungen und beachten Sie die Goldenen Regeln für das Radfahren in der Gruppe!

Kriegsleid und Verfolgung während der NS-Diktatur in Münster


Beschreibung


"Trotz des Krieges sehen wir wie alljährlich das Stadtweinhaus in festlichem Schmuck", hielt der Chronist in Münster vor genau 80 Jahren akribisch in seinen Aufzeichnungen fest. Den schönen Schein der Diktatur galt es aus Sicht der NS-Machthaber, auch im zweiten Kriegswinter zu wahren. Doch das Bild bekam bald danach Brüche, nicht erst durch die Bombardierungen, die als alliierte Reaktionen auf Hitlers Angriffskrieg breite Kreise der Zivilbevölkerung trafen. Die offene Radtour zur Zeitgeschichte macht innenstadtnah die Spuren und Folgen der Zerstörungen sichtbar. Sie fragt darüber hinaus nach Anfängen der Verfolgung und Gewalt, nach Opfern, Tätern, Mitläufern der NS-Diktatur und erinnert an Orte der Deportation jüdischer Menschen, die 1941 einsetzte. Analysiert wird die Rolle Münsters in der Weimarer Republik oder als Gau-Hauptstadt im Hitler-Regime ebenso wie der Wiederaufbau in den frühen Nachkriegsjahren sowie die Denkmal-Symbolik zur Zeit des Kalten Krieges. Auch eine Führung durch den Geschichtsort Villa ten Hompel ist Teil des Angebots in Kooperation mit dem überparteilichen Netzwerk "Gegen Vergessen - Für Demokratie", das sich inbesondere für neu Zugezogene, Studierende und Familien eignet.

Weitere Informationen

Gäste, die kein Fahrrad in Münster haben können sich am Touren-Treffpunkt einfinden und erhalten dort Hilfe, um an ein Leihfahrrad zu kommen auf ihre eigenen Kosten.

Termin

Mo, 14.12.2020, 15:00 Uhr bis
Mo, 14.12.2020, 21:00 Uhr

Treffpunkt

Marktcafé am Domplatz

Domplatz 6 - 7

48143 Münster

Tourenleitung

Stefan Querl

querl(..at..)ns-gedenkstaetten.de

Telefon: +49 (251)492 7107
Stellvertretende Tourenleitung
Peter Wolter

Peter.Wolter(..at..)adfc-ms.de

Telefon: +49 (175) 296 62 53

Teilnahmegebühren

Mitglieder: 0.00 €
Nichtmitglieder: 5.00 €

Toureigenschaften

Routenlänge:
20 km
gefahrene Geschwindigkeit:
< 15 km/h
Oberfläche:
Asphalt
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Sonstiges:
Familientauglich
Steigung:
flach
Tourart:
Halbtagestour
Umfeld:
Stadt
Verkehrsbelastung:
Mäßiger Autoverkehr
Zielgruppe:
Kulturtour
Städte-Tour/Städtetouristische Radführungen
Familien
Kinder (bis 14 Jahre)
Jugendliche (15-18 Jahre)
Senioren
Behinderte

Veranstaltender Verein

Stand: 07.01.2020, 10:01 Uhr

Zurück

© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.