Aktuelles

1. Fahrsicherheitstraining in Telgte

14.04.19


Bei kaltem Wetter übten einige Unerschrockene das sichere Radfahren

Slalom, enges Wenden und scharfes Bremsen. All diese Fahrmanöver trainierten die Teilnehmer des ersten Fahrsicherheitstraining der ADFC-Ortsgruppe Telgte/Ostbevern unter Leitung von Ernst Metzler, Leiter der Radfahrschule des ADFC Kreisverbandes Münsterland. Trotz des typischen Aprilwetters wurde auf dem Schulhof der Marienschule eifrig geübt.

Neben den praktischen Übungen zur besseren Beherrschung des Zweirades gab es Tipps zur sicheren Ausstattung der Fahrräder und Pedelecs. Fahrradkörbe am Fahrradlenker, die gerade bei Radfahrerinnen sehr beliebt sind, bergen wegen des zusätzlichen Gewichts besondere Gefahren beim Lenken. Besser sei es, den Korb direkt am Rahmen zu befestigen, so Metzler.

Auch die Rücktrittbremse sei als veraltetes Bremssystem, das seit seiner Entwicklung 1898 nicht weiterentwickelt worden sei, für die Anforderungen eines modernen Pedelecs nicht ausreichend. Zu gering sei die Bremswirkung bei den heute höheren Geschwindigkeiten. Wer bislang überwiegend die Rücktrittbremse genutzt habe, müsse sich spätestens dann, wenn er vom Fahrrad auf ein Pedellen umsteige, mit der Bedienung der Handbremsen vertraut machen.

Am Ende waren sich die Teilnehmer mit der Organisatorin des Trainings, ADFC-Mitglied Anne-Katrin Schulte, einig: Alle haben mit Spaß viel neues gelernt und können mit einem guten Gefühl der Sicherheit in die neue Radsaison durchstarten.

Anne-Katrin Schulte

© 2019 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.