Geht doch!! Pulkradeln/ Critical Mass auch in Münster

05.05.14
Kategorie: Aktuelles, Münster, Münster (OG), Presse, Mobilität

Die Bilder von Ulrike Löw zur Critical Mass in Münster sprechen für sich.








Am Freitag, den 25.04.2014 war es soweit: Kurz nach halb fünf am Nachmittag starteten etwa 50 RadlerInnen mit Kind und Kegel und unterschiedlichsten Fahrradtypen zu der wohl ersten Critical Mass Radtour durch Münster. Nicht organisiert und geleitet vom ADFC, waren dennoch ADFCler aus Münster dabei.

Bei sehr sonnigem Wetter radelten wir in gemütlichem Tempo über Geiststraße, Hammerstraße, Ludgeriplatz, Moltkestraße, Stadtgraben, Münzstraße, Bült, Eisenbahnstraße, Von-Vinke-Straße, wieder zum Ludgeriplatz und über die Hammerstraße zurück zum Ausgangspunkt an der Autofreien Siedlung.

 

Und da wir mehr als 15 Personen waren, konnten wir sowohl nebeneinander als auch auf der Straße fahren und außerdem als Verband geschlossen alle Kreuzungen überqueren.

 

Neu ist diese Art des Radfahrens für mich nicht. In diesem und im letzten Jahr habe ich dreimal in Düsseldorf an einer Critical Mass teilgenommen: Im Herbst, im Winter und jetzt im Frühling, immer erst ab 19:00Uhr. Also auch bei Dämmerung und ganz ohne Tageslicht - und auch das hat viel Spaß gemacht.

 

Und früher, als Jugendlicher auf dem Weg zu Zeltlagern, ob nach Mesum, Elte, oder Einen, war es immer klar und üblich: Ab 16 Personen waren wir ein Verband und konnten mit den Rädern nebeneinander fahren und uns ungestört unterhalten. Wir haben das genossen und es war selbstverständlich und heute in Münster haben wir es wieder mal genießen können.

 

Besonderheiten gab es m. E. nicht: Am Bült mussten wir einen Krankenwagen mit Sirene und Blaulicht vorbeilassen – dagegen ist natürlich kein Kraut gewachsen. Doch was schon fehlte, war Musik: In Düsseldorf gab es sie, wie auch in anderen Städten. Für das erste Mal hat es wunderbar geklappt. Der Startpunkt an der Autofreien Siedlung mit vielen aktiven Radfahrern hat sich bewährt.

 

Künftig soll an jedem letzten Freitag des Monats um 16:30 vor dem Schloss gestartet werden. Und jetzt wird es auch klappen, so dass nicht mehr einer oder zwei vor dem Schloss auf mindestens 14/15 weitere Mitfahrerinnen warten müssen.

 

Denn noch wichtiger als Musik sind die nötigen Mitradler. Vielleicht haben ja auch einige ADFCler aus den umliegenden Orten gelegentlich Lust in Münster mit zu machen und dann auch mal umgekehrt.

25.04.2014

Bilder, Ulrike Löw

Text, Elmar Post

Infos zur critical mass:

Wo, wann, wie, wozu,

rechtliche Grundlagen

(§ 27 STVO),

Verhaltenstipps, Videoausschnitte,

Erfahrungsberichte

lassen sich im Internet reichlich finden

Elmar Post

© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.