Ausgewählter Standort

Standort Nr. 415

Umlaufsperren Erbdrostenweg - Klutendamm Umlaufsperren zu eng, behindern Durchfahrt

Hinweis: Der Standort wurde ursprünglich auf der Seite "Radwegemängel Lüdinghausen" unter Nr. 11-31 bearbeitet.

Mangel:
Umlaufsperren sind zu eng, unterschiedliche Breite der Sperren, Radfahrer wechseln häufig vorher auf den Erbdrostenweg und umfahren die Sperren.
Die Durchfahrt mit Anhängern und für Liegeräder ist zu eng.

Änderungsvorschlag: 
Die Überschneidung der Umlaufsperren entfernen und Holmenabstand vergrößern.
Ggf. Warnbeschilderung (Radfahrer queren) für motorisierten Verkehr aufstellen.

Statusverlauf:
An Stadt Lüdinghausen am 12.04.2011 gemeldet.

Antwort Stadt Lüdinghausen v. 12.05.2011:
Die gemessene Durchfahrtsbreite beträgt 1,30 m und ist damit ausreichend. Die Straße „Erbdrostenweg“ liegt in der Zuständigkeit des Kreises Coesfeld.  Die Stadt Lüdinghausen wird den Kritikpunkt an den Kreis Coesfeld zur Prüfung weitergeben.

Antwort des ADFC an die Stadt Lüdinghausen vom 01.06.2011:
Der Arbeitskreis ist erfreut, dass die Stadt diesen Hinweis an den Kreis weitergegeben will.
Grundsätzlich besteht noch Gesprächsbedarf mit der Stadt über Poller und Umlaufsperren, deshalb werden wir bei unserem nächsten Treffen mit Ihnen dieses Thema auf die Tagesordnung setzen.

Mail der Stadt Lüdinghausen vom 12.01.2012:
Der Mangel ist von der Stadt Lüdinghausen am 13.05.2011 an den Kreis Coesfeld, dem Straßenbaulastträger, weitergeleitet worden. Nach telefonischer Anfrage vom 11.01.2012 wurde mitgeteilt, dass die Prüfung noch vorgenommen werden muss. 

Antwort Kreis Coesfeld an die Stadt Lüdinghausen vom 12.01.2012
Die Angelegenheit der Umlaufsperren wurde intern besprochen. Die Umlaufsperren wurden zwischenzeitlich angesehen. Wie bereits tel. besprochen ist der Abstand zwischen den Umlaufsperren immer eine Abwägung zwischen Komfort (weiter Abstand, geringer Wirksamkeit, höhere Geschwindigkeit) und Sicherheit (enger Abstand, höhere Wirksamkeit, niedrigere Geschwindigkeit). Die Umlaufsperre ist vielleicht nicht maximal komfortabel, aber ausreichend breit und wirksam. In der Abwägung Sicherheit zu Komfort tendieren wir hin zu mehr Sicherheit. Von daher sehen wir keinen Handlungsbedarf.

Änderungsvorschlag des ADFC vom 27.06.2012:
Die Gesamtsituation wurde nochmals im Arbeitskreis aufgegriffen und bewertet.
Der Radweg an der vorfahrtsberechtigten Straße K13 "Erbdrostenweg"  ist im Bereich des Klutendamms aus landschaftlichen Gründen (Graben) verschwengt. Gleichzeitig wird der Radweg zu Gunsten der untergeordneten Straße "Klutendamm" unterbrochen. Der Radweg ist daher aus Sicht des ADFC eindeutig als vorfahrtsberechtigt gegenüber dem Klutendamm einzustufen. Die Umlaufsperren sind demnach zurückzubauen, und der Radweg ist im Bereich des Klutendamm eindeutig zu kennzeichnen und mit entsprechenden Verkehrszeichen abzusichern. Ein möglicher Vorschlag ist in der beigefügten Skizze Änderungsvorschlag abrufbar. Dieser erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit der ausgewiesenen Beschlilderung.

Anlagen: Bestandskizze und Änderungsvorschlag.

 

Gespräch ADFC mit Stadt LH v. 25.04.2013:
Stadt LH will sich erneut an den Kreis Coesfeld und die Straßenverkehrsbehörde werden.

 

Ortstermin 07.05.2013, 11:00 Uhr.
Teilnehmer: Kreis COE: Hr. Drees; Stadt LH: Fr. Müller, Hr. Pieper, ;
ADFC LH: Fr. Pinnekamp, Hrn. Beckmann, Schlüter, Gotzes

ADFC hat ausgeführt, die Verkehrsführung entsprechend Änderungsvorschlag vom 27.06.2012 zu ändern.
Diese Lösung wurde vom Kreis COE zurückgewiesen. Da der Radweg in diesem Bereich aus baulichen Gründen verschwenkt und nicht unmittelbar neben den Erbdrostenweg geführt ist, hat dieser für den Radverkehr nicht die gleiche Vorfahrtsberechtigung wie der Erbdrostenweg für den motorisierten Verkehr und kann nicht durch eine rote Blockkennzeichnung markiert werden. Nach den Vorgaben der Straßenverkehrsordnung muss der Radweg in seiner Berechtigung gegenüber dem querenden Klutendamm zurückgenommen werden.
Die vom ADFC vorgeschlagene Lösung sei bundesweit nirgendwo angewandt, so der Vertreter des Kreises COE. Der Pkw-Verkehr auf dem Klutendamm darf nicht durch eine Beschilderung (Vorfahrt Achten, Stopp) zurückgenommen werden. Die Sicherheit des Radverkehrs ist vorrangig, der Radfahrer muss als schwächster Verkehrsteilnehmer durch Sperren gegenüber dem Pkw-Verkehr auf dem Klutendamm geschützt werden.
Der ADFC hat ausgeführt, dass damit der Radverkehr gegenüber dem Pkw-Verkehr eindeutig benachteiligt wird. Diese Vorgehensweise ist aus ADFC-Sicht nicht mehr zeitgemäß. Dieser Ausführung mochte der Kreis COE nicht folgen.
Die Sperren entsprechen nicht mehr den aktuellen Vorgaben und werden durch den Kreis COE erneuert und neu angeordnet. Das Schild "Tempo 50 Ende" auf dem Klutendamm direkt vor dem Radüberweg wird entfernt.
Anmerkung: Während des Ortstermins wurde beobachtet, dass der Pkw-Verkehr und Radverkehr nach Anzahl in etwa gleichem Umfang stattfand. Zusätzlich passierten mehrere Fußgänger/Jogger den Kreuzungspunkt.

Änderungsmeldung Stadt Lüdinghausen vom 20.06.2013

Der Kreis Coe teilt mit Mail vom 19.06.2013 mit:
Im Nachgang zum Ortstermin mit dem ADFC und zur Ausschusssitzung, in der das Thema auch besprochen wurde, teile ich mit, dass die Umlaufsperren mittlerweile versetzt worden sind und somit nun den allgemein anerkannten Anforderungen entsprechen.
Eine Entfernung kam – wie bereits besprochen – hier aus Sicherheitsgründen nicht in Betracht.

Der ADFC Lüdinghausen bedankt sich im Nahmen der Radfahrer für die schnelle Umsetzung der zugesagten Änderung durch den Kreis Coesfeld.

Informationen

Status:
Abgeschlossen
Status vom:
20.06.2013
Gemeldet am:
15.12.2010
Gemeldet von:
AK Radverkehr HSp
Priorität:
normal
Kategorie:
  • Umlaufsperre
Zuständigkeit: Kreis Coesfeld
Ansicht von Süd neu (aus Ri Stadt)

Ansicht von Süd neu (aus Ri Stadt)


Ansicht von Nord neu (in Ri Stadt)

Ansicht von Nord neu (in Ri Stadt)


Ansicht von West neu (Klutendamm)

Ansicht von West neu (Klutendamm)


Gesamtansicht vor Änderung

Gesamtansicht vor Änderung


Ansicht von Süd vorher

Ansicht von Süd vorher


Ansicht von Nord vorher

Ansicht von Nord vorher




Rückmeldung an den ADFC

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten und den Hinweisen in unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Angaben zum Absender
Felder mit * bitte ausfüllen!

© 2019 ADFC KV Münsterland e. V. Ortsgruppe Lüdinghausen