Ausgewählter Standort

18-03 Burg Vischering - Klosterstraße

Einmündung des Weges von der Burg Vischering in die Klosterstraße


Mangel:
Von der Burg Vischering kommend durch das Tor auf die Klosterstraße ist die Kreisstraße nicht eindeutig erkennbar. Die Gestaltung der Auffahrt durch die graue Fläche mit den hinterliegenden Pollern läßt auf den ersten Blick vermuten, dass die Straße hintern den Pollern verläuft. Es besteht die Gefahr, dass Radfahrende unbeabichtigt in den bevorrechtigten Verkehr auf der Klosterstraße geraten.

Änderungsvorschlag:
Umgestaltung des Bereiches durch geeignete Kennzeichnung des Straßenverlaufs.

Statusverlauf:
Vom ADFC aufgenommen am 27.07.2018

Arbeitsgespräch Stadt Lüdinghausen und ADFC v. 23.08.2018:
Stadt will den Mangel mit dem für den Standort zuständigen Kreis COE besprechen.
ADFC wird den Mangel zusätzlich an den Kreis COE melden.

Mail des ADFC an den Kreis COE, Hr. Raabe v. 27.08.2018:
Wir bitten, das Problem zu prüfen und zu beheben. Für Rückfragen auch vor Ort stehen wir gerne zur Verfügung.
Herr Raabe bedankt sich für den Hinweis und hat diesen an die Straßenverkehrsbehörde weitergeleitet. Bei Rückmeldung wird der ADFC informiert.

Mail Kreis Coesfeld, Hr. Dammers
Zur Klärung der Angelegenheit wird ein Ortstermin für den 26.10.2018 anberaumt.

Lokaltermin 26.10.2018
Teilnehmer: Kreis Coesfeld: Straßenbau und -unterhaltung, Hr. Dammers; Projekt WasserBurgenWelt, Frau Lange u. Hr. Wolber; Straßenverkehrsbehörde, Herr Kamper; Straßenbau u. Unterhaltung, Hr. Kasberg;
ADFC Lüdinghausen, Hr. Beckmann
Es handelt sich bei der hellen Fläche um ein Gestaltungselement "Zugangsteppich" im Zusammenhang mit der Neugestaltung der Burg Vischering, Projekt WasserBurgenWelt. Einigkeit bei den Teilnehmern bestand darin, dass eine optische Trennung des Straßenraums von der Zufahrt zur Burg Vischering erforderlich ist. Daher soll nach Auffassung des Planungsprojektes WasserBurgenWelt eine Trennfäche am Straßenrand in Farbgebung ähnlich den Elementen südöstlich auf der Klosterstraße erfolgen. Weiterhin soll der weiße Randstreifen auf der Klosterstraße neu markiert werden. Ob dieser auch über den neu zu errichtenden roten Trennstreifen  geführt werden soll, wird noch Kreisintern geklärt. Zur besseren Sichtbarkeit der Straßenführung im Bereich der Zufahrt zur Burg Vischering befürwortet der ADFC die weiße Trennlinie auch in diesem Bereich.
Die Ausweitung der Tempo-30-Zone bis zum Abzeig "Hinterm Hagen" wurde ebenfalls als gute Lösung zwischen den Teilnehmern befürwortet. Ob dies rechtlich möglich ist, wird von der Straßenverkehrsbehörde noch geklärt.

Nach aktueller Information vom 2.11.2018 soll der weiße Randstreifen auch über helle Fläche "Zugangsteppich" geführt werden. Ein roter Trennstreifen soll nicht aufgebracht werden. Die Beschilderung "Tempo 30" in diesem Bereich befindet sich noch in Klärung.

Standortbesichtigung des ADFC vom 28.11.2018
Die graue Fläche wurde mit weißen Randstreifen markiert.

Standortbesichtigung des ADFC vom 19.12.2018
Die Tempo-20-Zone wurde bis zum Abzweig "Hinterm Hagen" vorgezogen.

Informationen

Status:
Behoben
Status vom:
19.12.2018
Gemeldet am:
27.07.2018
Gemeldet von:
AK Radverkehr HB
Priorität:
hoch
Kategorie:
  • Baulicher Zustand
  • Gefährliche Wegeführung
  • Beschilderung/Markierung
Zuständigkeit: Stadt Lüdinghausen / Kreis Coesfeld
2018-07-23 Blick Von der Bug auf die Klosterstr.

2018-07-23 Blick Von der Bug auf die Klosterstr.


2018-11-28 Weiße Randstreifen wurden aufgebracht

2018-11-28 Weiße Randstreifen wurden aufgebracht


1018-12-19 Tempo-30-Zone ab Abzweig "Hinterm Hagen"

1018-12-19 Tempo-30-Zone ab Abzweig "Hinterm Hagen"




Rückmeldung an den ADFC

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten und den Hinweisen in unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Angaben zum Absender
Felder mit * bitte ausfüllen!

© 2020 ADFC KV Münsterland e. V. Ortsgruppe Lüdinghausen