Ausgewählter Standort

11-16 Kreuzung Mühlenstr. - Konrad-Adenauer-Str.

Radaufstellstreifen Mühlenstraße vor der Ampel in Richtung Stadt, sowie Radaufstellstreifen aus Richtung Stadt kommend

Mangel:
In Richtung Stadt fahrend fehlt ein Rad-Schutzstreifen bis zum Radaufstellstreifen. Radfahrer kommen nur mit Gefahrenpotenzial am wartenden Fahrzeugverkehr vorbei. Dadurch kann der Radaufstellstreifen nicht bzw. nicht effektiv genutzt werden.
Aktuell versuchen Radfahrer rechts neben, zwischen wartenden Autos oder alternativ links, z.T. auf der Gegenfahrbahn, die Aufstellfläche zu erreichen.

Auf der Gegenseite aus Richtung Stadt kommend ist ebenfalls kein Rad-Schutzstreifen bis zum Radaufstellstreifen vorhanden.

Änderungsvorschlag:  
In Richtung Stadt Rad-Schutzstreifen ab Geschwister-Scholl-Straße ergänzen.
Auf der gegenübrliegenden Seite Rad-Schutzstreifen ab Wagenfeldstraße anlegen.

Statusverlauf:
Ortstermin 29. Oktober 2012 14:00-15:00
Teilnehmer: Vertreter Stadt LH,  Kreis Coesfeld, Straßen NRW, Polizei, ADFC

Ergebnis in Richtung Stadt fahrend:
Auf Gund der hohen Verkehrslast und der kurzen Ampel-Grün-Phase können die beiden Kfz-Fahrstreifen nicht auf einen Fahrstreifen reduziert werden. Die Straßenbreite reicht bei 2 Streifen für Kfz nicht für einen zusätzlichen Rad-Schutzstreifen aus. Der Hinweis des ADFC, es gibt für ähnliche Standorte Lösungen mit Rad-Schutzstreifen (Beispiele in Dülmen) wurde von den Verwaltungen nicht akzeptiert. Als Lösung bietet sich nur die bedarfsweise Nutzung des Bürgersteiges ab Einmündung Geschwister-Scholl-Str. für den Radverkehr an. Verkehrszeichen "Radfahrer frei". Der Bürgersteig darf damit im Bedarfsfall, wenn der Radaufstellstreifen wegen haltender Fahrzeuge nicht erreicht werden kann, für Radfahrer genutzt werden. Es besteht aber keine "Radweg"-Benutzungspflicht. Der Bordstein wird auf der gesamten Länge zum Radaufstellstreifen abgesenkt.

Ergebnis aus Richtung Stadt kommend:
Ein gesonderter Rad-Schutzstreifen wird von den Straßenbaulastträgern nicht akzeptiert. Auf Grund der geringen Verkehrlast und einheitlichen Regelung für beide Seiten soll der Bürgersteig ab Wagenfeldstraße ebenfalls für Radfahrer bedarfsweise freigegeben werden. Verkehrszeichen "Radfahrer frei".  Eine Bordsteinabsenkung ist vorhanden.

Der ADFC konnte bei differierender Auffassung diese Lösungen lediglich akzeptieren.

Nach Begutachtung der aktuellen Situation wurde im ADFC Arbeitskreis Radverkehr am 08.01.2013 festgestellt, dass aus Sicht des ADFC die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichend sind.

Informationen

Status:
Abgelehnt
Status vom:
08.01.2013
Gemeldet am:
20.09.2012
Gemeldet von:
AK Radverkehr MD
Priorität:
hoch
Kategorie:
  • Wegweisung/Markierung
  • Fehlende Bordsteinabsenkung
  • Gefährliche Wegeführung
Zuständigkeit: Stadt LH, Straßen NRW, Kreis Coesfeld
In Richtung Stadt, Radaufstellfläche

In Richtung Stadt, Radaufstellfläche


In Richtung Stadt

In Richtung Stadt


In Richtung Stadt, Schutzstreifen

In Richtung Stadt, Schutzstreifen


Aus Richtung Stadt

Aus Richtung Stadt




Rückmeldung an den ADFC

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten und den Hinweisen in unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Angaben zum Absender
Felder mit * bitte ausfüllen!

© 2020 ADFC KV Münsterland e. V. Ortsgruppe Lüdinghausen