Darstellung der ausgewählten Tour

Von Lüdinghausen - 3-Tage-Tour - Paderborn und Lippeauen

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (Tag1a_LH-Erdbuesken-BhfDrenst_01.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay
Download der GPS-Tracks (Tag1b_Paderb-Bhf_-_Westenholz_01.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay
Download der GPS-Tracks (Tag2_Westenholz-Vellinghausen_01.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay
Download der GPS-Tracks (Tag3_Vellinghausen_LH_01.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Die Tour wurde für eine Nachbarschafts-Radtour ab Lüdinghausen konzipiert. Dabei wurden 3 Tagesabschnitte von jeweils ca. 60 km geplant. Am ersten Tag ist eine Bahnfahrt von Drensteinfurt nach Paderborn zusätzlich eingeplant.
Es wurden überwiegend Radwege der Lippe- und Römerroute gewählt.

Start war freitags morgens in Lüdinghausen. Auf dem Weg nach Drensteinfurt wurde zunächst ein Frühstücksstopp im Erdbüsken in Ascheberg eingelegt. Weiter ging es am Rande von Ascheberg vorbei zum Bahnhof Drensteinfurt.

Nach der Bahnfahrt nach Paderborn führte uns der Weg in die Innenstadt von Paderborn mit seinem Dom. Weiter ging es vorbei an der Pader mit dem Padersee zum Schloß Neuhaus mit seinem schönen Barockgarten zu einem lohnenswerten Stopp.  
Der Radweg führte uns weiter entlang der Lippe und den Lippe-Seen in Richtung Bentfeld. Hier machten wir Rast im Bauernhof-Café Marienhof-Marks mit einem interessanten Garten und Exponaten. Nach einer längeren Pause ging es über die Römerroute weiter in Richtung Anreppen mit seinem Römerlager.
Als nächstes Ziel stand nun die erste Übernachtung in Westenholz auf dem Programm, die mit einigen leichten Steigungen erreicht wurde.

An Folgetag ging es zunächst von Westenholz wieder "bergab" in Richtung der Lippeauen und der Lippstädter Seenplatte in Richtung Stadtzentrum von Lippstadt und seiner schönen Innenstadt. Hier wurde eine erste größere Pause eingelegt. Weiter führte uns der Radweg durch die Lippeauen vorbei an Benninghausen und Eickelborn nach Hovestadt und seinem Schloss.
Weiter führt der Radweg über die Kesseler Mühle und vorbei an Haus Assen nach Lippborg. Vorbei an der Mühle von Heintrop und weiter durch das Lippetal geht es zum Hotel in Vellinghausen mit einem schönen Biergarten.

Am Letzten Tag führte uns der Weg zunächst in Richtung Uentrop und entlang des Datteln-Hamm-Kanals in den Maximilianpark von Hamm. Nach einem Besuch des Maxiparks ging es weiter entlang des Datteln-Hamm-Kanals mit einem Abstecher in die Innenstadt von Hamm und Eis-Pause  nun entlang zwischen Lippe und Kanal in Richtung Werne. Die Route führt nun weiter durch eine leicht hügelige Landschaft im südlichen Münsterland zum Schloss Westerwinkel, das eine Pause wert ist.
Vom Schloss Westerwinkel führt der Weg vorbei an einem Golfplatz über Capelle in Richtung Nordkirchen mit seinem Barockschloss, dem "Westfälischen Versailles" und seinem weitläufigen Schlossgarten. Ab Capelle besteht die Möglichkeit, entgegen der vorgeschlagenen Route über eine Abkürzung entlang der L 671 direkt nach Nordkirchen zu fahren.

Von hier ist es nicht mehr weit durch die münsterländische Parklandschaft zurück nach Lüdinghausen.

Weitere Informationen

.

Benötigen Sie Fahrräder für Ihre Tour? Diese finden Sie in der Fahrrad-Station Burg Lüdinghausen.

.

Toureigenschaften

Routenlänge:
185 km
Höhenmeter:
440 m auf, 580 m ab.
Richtungsempfehlung:

keie

Zusatzkosten:
Bahnfahrt Drensteinfurt - Paderborn

An- und Abreise

Schnellbuslinie S92  Münster-Lüdinghausen

„Westmünsterlandbahn“ Dortmund – Coesfeld - Gronau – Enschede (NL)
Bahnhof Lüdinghausen

Auto:
BAB 1, AS Ascheberg
BAB 43, AS Senden/Lüdinghausen
Kreuzungspunkt der Bundesstraßen B58, B 235 u. B474

 .

Benötigen Sie Fahrräder für Ihre Tour? Diese finden Sie in der Fahrrad-Station Burg Lüdinghausen.

.

Weitere Einstiegspunkte

Drensteinfurt, Paderborn

Tour-Impressionen

Schloss Neuhaus

Ansprechpartner

Zuständiger Verein

Stand: 02.03.2018, 13:22 Uhr

Zurück

© 2019 ADFC KV Münsterland e. V. Ortsgruppe Lüdinghausen