Darstellung der ausgewählten Tour

Kleeblatt-Radtour 4

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (Tour_4_LH-Kleeblatt_V2.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay
Download der GPS-Tracks (T4a_Nebenroute_Stausee_Hullern.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay
Download der GPS-Tracks (T4b_Nebenroute_Linnert.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Die vier Lüdinghauser Kleeblatt-Radtouren bieten Radelvergnügen in die münsterländischen Naturschutzgebiete. Vom Ausgangspunkt in Lüdinghausen geht es in die benachbarten Gemeinden Städte und Gemeinden Ascheberg, Nordkirchen, Olfen und Senden und Haltern am See.

 .

Kleeblatt-Radtour Nr. 4

Zu den Borkenbergen - 51 km Radelvergnügen im Münsterland

Ergänzende Streckenabschnitte (nicht gesondert ausgeschildert):
nördlich: 12 km durch den Linnert
südlich:    9 km um den Hullerner Stausee

Die Borkenberge wurden mit der Heubachniederung und dem Lavesumer Bruch als europäisches Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Grund dafür sind Vogelarten wie Heidelerche, Blaukehlchen, Ziegenmelker oder Neuntöter. Zusätzlich sind die Borkenberge mit ihren Heide-, Sand-, Moor- und Waldlebensräumen als FFH-Gebiet von europäischer Bedeutung festgesetzt worden. Im Kreis Coesfeld wurden der Kern des Gebietes der „Gagelbruch Borkenberge“ und das „Süskenbrocks Moor“ auch als deutsches Naturschutzgebiet ausgewiesen. Nach 140 Jahren militärischer Nutzung wird das Gebiet ab 2016 voraussichtlich in das Eigentum der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) übergehen, bleibt aber wegen gefährlicher Altlasten weitgehend für die Öffentlichkeit gesperrt.

Die Borkenberge sind daher auch für die Bevölkerung der näheren Umgebung ein nahezu unbekanntes Juwel. Die Vielzahl der hier lebenden gefährdeten Tier- und Pflanzenarten, der unersetzbaren, seltenen und gefährdeten Lebensräume, ist ein einzigartiges Zeugnis aus einer Zeit, die eine Überdüngung der Landschaft noch nicht kannte. In den Borkenbergen ist die Zeit stehengeblieben. Hier können wir sehen und erleben, wie unsere Landschaft damals ausgesehen hat. Die Borkenberge sind damit das in der gesamten Region wertvollste und wichtigste Schutzgebiet.

Hinweise zur Beschilderung:

Der Radweg mit dem Kleeblatt-Logo folgt dem ausgeschilderten Wegenetz (rote Schrift, roter Pfeil, rotes Rad). Zusätzlich gibt es Hinweise auf den Wegweisern mit Ortsangaben als Einstecktafeln mit dem Kleeblatt-Logo.

Dort, wo dieses offizielle Wegenetz verlassen wird, übernehmen die sechseckigen Schilder mit blauem Pfeil und blauem Rad die Wegweisung.

      

Im Bereich des Hullerner Stausees und der Borkenberge (Sythen) können auch alternative Routen gefahren werden.

.

Weitere Informationen

Nähere Informationen zur Tour finden Sie in dem hier zum Download bereitstehenden Flyer.

.

.

Veranstalter der Kleeblatt-Touren:  

Biologisches Zentrum
Tel: 02591 - 4129
E-Mail: info(..at..)biologisches-zentrum.de        

Web:  http://www.biologisches-zentrum.de

 .

Hier können Sie auch einen gedruckten Flyer zur Tour anfordern.

Toureigenschaften

Routenlänge:
51 km
Höhenmeter:
184 m auf, 184 m ab.
Richtungsempfehlung:

Die Route ist in beiden Richtungen befahrbar und ausgeschildert.

Oberfläche:
Asphalt
Feld- und Waldwege
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Steigung:
hügelig
Tourart:
Tagestour
Umfeld:
Stadt
Wald
Wiesen & Felder
Verkehrsbelastung:
Geringer Autoverkehr

An- und Abreise

Schnellbuslinie S92 nach Münster

„Westmünsterlandbahn“ Dortmund – Dülmen – Coesfeld - Gronau – Enschede (NL)
Bahnhof Lüdinghausen

Auto:
BAB 1, AS Ascheberg
BAB 43, AS Senden/Lüdinghausen
Kreuzungspunkt der Bundesstraßen B58, B 235 u. B474

.

Benötigen Sie Fahrräder für Ihre Tour? Diese finden Sie in der Fahrrad-Verleih LüdinghausenFahrrad-Station Burg Lüdinghausen.

Weitere Einstiegspunkte

Biologisches Zentrum Kreis Coesfeld

Ansprechpartner

Dr. Rolf Brocksieper, Biologisches Zentrum

Stand: 13.06.2017, 18:50 Uhr

Zurück

© 2018 ADFC KV Münsterland e. V. Ortsgruppe Lüdinghausen