Gewählter Aktueller Beitrag aus den Ortsgruppen

Wo wird es eng?

14.11.19
Kategorie: Aktionen, Presse, Verkehr

Beispiel einer Umlaufsperre


Aufruf zur Meldung von Engstellen für Lastenräder

Sicher habt Ihr es auch schon bemerkt, dass Lastenräder aktuell im Trend liegen.  

Diese Gefährte, mit denen privat Kinder oder der Großeinkauf, im gewerblichen Bereich Getränkekisten, Pakete oder Werkzeug transportiert werden können, sind stark im Kommen. Sie sind schnell und umweltfreundlich und ersetzen viele Autofahrten.

Auch die Stadt Lüdinghausen wird im Frühjahr 2020 ein Förderprogramm für Lastenräder auflegen, bei dem sich dann jeder bewerben kann.

Allerdings benötigen diese Lastenräder etwas mehr Platz als der normale Radler. Auch Spezialräder für ältere oder gehbehinderte Mitmenschen gehören zu den Fahrzeugen, die meistens auf drei Rädern im Straßenverkehr unterwegs sind.

Aus diesem Grunde hat der Radbeauftragte der Stadt Lüdinghausen, Bastian Spliethoff, den ADFC und seine Mitglieder darum gebeten, Engstellen zu melden, die mit solchen Rädern nicht, oder nur schwer befahrbar sind.

Bitte halten Sie bei Ihren Fahrten im Stadtgebiet Ausschau nach Umlaufsperren und Pollern oder Engstellen auf Radwegen, die Für Lasten und Spezialräder „entschärft“ werden sollten.

Melden Sie diese bitte per E-Mail an Manfred Piotrowski, der die Meldungen dann  gesammelt weitergeben wird.

Meldungen können alternativ auch über unser Mängelmelde-Formular abgegeben werden.

Manfred Piostrowski

© 2019 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.