Gewählter Aktueller Beitrag aus den Ortsgruppen

Sechs Seenplatte in Duisburg mit Umgebung

03.07.19
Kategorie: Aktuelles






Tagestour vom 27.06.2019

20 Personen trafen sich auf Einladung des ADFC, um die im Vorjahr ausgefallene Radtour unter der Führung von Tourenleiter Bernd Winkelmann in Angriff zu nehmen. Los ging es ab dem Landschaftspark in Duisburg-Nord, der schon allein eine Reise wert ist. Ein etwa 180 Hektar großer Park rund um ein stillgelegtes Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich, das im Rahmen der Internationen Bauausstellung Emscher Park entstand. Zunächst ging es einige Kilometer durch den Park, bis in Höhe Duisburg-Laar der Rhein erreicht wurde. Dann wurden so viele Flüsse und Kanäle überquert, dass man über deren Namen schon mal die Übersicht verlieren konnte. In Ruhrort machten wir Pause in der Schimanski-Gasse, einer fiktiven Figur aus dem Duisburg-Tatort (Götz George) und machten kurz darauf einen Fotostopp am Tausendfensterhaus, dem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Rheinischen Stahlwerke. Anschließend befuhren wir den Ruhrtal-Radweg bis Mülheim, dann parallel der A 3 durch ein riesiges Waldgebiet nach Entenfang, einem beliebten Ausflugsziel zwischen dem Duisburger Stadtwald und dem Speldorfer Wald. An einem urigen Kiosk (Futterkrippe) machten wir unsere Mittagspause. Dann ging es in das Gebiet, das der Tour ihren Namen gab: Die Duisburger Sechs Seenplatte ist ein aus sechs Seen bestehendes Erholungsgebiet, das zum größten Teil in Duisburg-Wedau liegt. Unmittelbar neben der Regattabahn ging es zum Wedau-Stadion. Auf dem Weg zum Innerhafen besuchten wir die Gedenkstätte, die an die Katastrophe während der Love Parade 2010 erinnert, bei denen 21 Menschen ums Leben kamen. Letzter Höhepunkt und noch einmal Gelegenheit, eine Pause einzulegen, gab es im Duisburger Innerhafen. Neben glitzernde Bürokomplexe und nostalgischen Speicherzellen gibt es gastronomische Highlights zu bestaunen. Auf dem Grünen Pfad, einem etwa 10 km langen, kombinierten Rad- und Wanderweg ging es zurück zu den Fahrzeugen. Sensationelles Wetter, 58 km tolle Radwege, Idylle, Sehenswürdigkeiten ohne Ende und das alles im Kreise von guten Bekannten (Gleichgesinnten). So hatte man sich das Ruhrgebiet nicht vorgestellt. Das diese Tour zu den TOP-Favoriten von Tourenleiter Bernd Winkelmann gehört, konnte jeder Teilnehmer sehr gut nachvollziehen.

Bernd Wikelmann (Tourenleiter)

© 2019 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.