Gewählter Aktueller Beitrag aus den Ortsgruppen

Rheinberg-Moers-Kamp Lintfort-Kloster Kamp

21.07.19
Kategorie: Aktuelles








Tagestour vom 18.07.2019

Der Parkplatz des nur im Winter genutzten Solvay-Hallenbades in Rheinberg war der ideale Ausgangspunkt für unsere Radtour. 27 Teilnehmer hatten sich beim Tourenleiter Bernd Winkelmann angemeldet, um die Radtour nach Moers und Kamp Lintfort mitzuradeln. Pünktlich um 10 Uhr ging es los. Nach 3 km erreichten wir den Rhein, zu sehen bekamen wir ihn nicht, denn der aufgeschüttete Damm behinderte die Sicht. Über Orsay und Baerl radelten wir an der Kohlenhalde der Zeche Rheinpreußen (mit 30 Meter und 90 Tonnen schwerer Grubenlampe aus Stahl auf der Halde) vorbei nach Meerbeck, einem Stadtteil von Moers. Auffällig die Kolonie Meerbeck, eine ausgedehnte Bergarbeitersiedlung, die ab 1904 für die Mitarbeiter der Zeche Rheinpreußen errichtet wurde. Sie steht unter Denkmalschutz und ist größtenteils noch sehr gut erhalten. Bevor wir in der Innenstadt von Moers eintrafen, fuhren wir durch den wunderschönen Schlosspark der Stadt. Nach 27 geradelten KM machten wir im Cafe Extrablatt die erste größere Pause. Moers liegt am unteren Niederrhein und am westlichen Rande des Ruhrgebietes und hat 105.000 Einwohner.  Weiter ging es nach Kamp Lintfort und zum Terrassengarten Kloster Kamp.  Kloster Kamp ist eine ehemalige Abtei und war das erste Zisterzienserkloster im deutschsprachigen Raum. Die Klosteranlage liegt auf einem Hügel (Kamper Berg), an dem südlich der historische Kanal Fossa Eugeniana entlangführt. Herausragend für den Niederrhein ist der barocke Terrassengarten, der zu jeder Jahreszeit sehenswert ist. Nach der Kaffeepause wurde auch noch die Klosterkirche besichtigt. Danach traten wir den Rückweg nach Rheinberg an. Ein paar Sehenswürdigkeiten von Rheinberg (Underberg, Pulverturm), dann waren wir nach 58 gestrampelten Kilometern wieder bei den PKW`s.

Insgesamt eine abwechslungsreiche Strecke und äußerst sehenswerte Orte. Zusammengefasst: Einer schöner Tag unter Gleichgesinnten, es hat wieder viel Spaß gemacht! Was will man mehr?

Bernd Winkelmann (Tourenleiter)

© 2019 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.