Gewählter Aktueller Beitrag aus den Ortsgruppen

Moin Moin Hamburg, die etwas andere Radtour

13.07.19
Kategorie: Aktuelles


von Do.04. Juli bis Mo. 08. Juli 2019 fuhren 22 Radler des ADFC Bocholt-Rhede auf einer kombinierten Bus und Fahrradtour nach Hamburg.

Nach einer angenehmen Anreise erreichten wir Buxtehude, bekannt schon aus dem Märchen der „Hase und Igel“.                                         

Ab hier ging es dann mit den Rädern weiter. Durch das Alte Land, zur Elbe, vorbei am Flughafen Finkenwerder (Airbus) erreichten wir den Rand der Hamburger Innenstadt. Dann fuhren wir durch den beeindruckenden Alten Elbetunnel, der für Radfahrer und Fußgänger reserviert ist unter der Elbe durch.

Wieder an der Oberfläche waren wir urplötzlich im Trubel der Innenstadt. Unser Hotel die „Super Bude“ war ein etwas anderes Hotel, direkt an St. Pauli angrenzend, im trendigen Schanzenviertel gelegen und mit einer sehr lockeren Atmosphäre. 

Am nächsten Tag ging es zu den Highlights, Rathaus, Binnenalster, Außenalster, Speicherstadt. Zum Höhepunkt auf die Plaza der Elbphilharmonie.

Der Abend war ausgefüllt mit einer Kieztour mit Funny Funtastic aus der Familie von Dragqueen Oliva Jones. Eine sehr unterhaltsame und spannende Tour. Für uns auch ein Eintauchen in eine ganz andere Welt.                                                     

Den folgenden Tag  ging es durch den Volkspark zum HSV Stadion, Loki-Schmidt Garten, nach Blankenese mit sehr luxuriösen Gebäuden, dem Treppenviertel, und eine 15% Steigung gab es zu überwinden bevor wir die Schiffsbegrüßungsanlage“ Willkomm Höft“ in Wedel erreichten. Der Rückweg führte uns immer an der Elbe vorbei mit schönen Ein und Ausblicken bis zum Fischmarkt. Von dort noch ein kurzes Stück und wir erreichten unser Hotel.

Am Abend ging es zum“ Panthera Rodizio“ Essen mit Brasilianischer Musik und Samba Tänzerinnen. Ein unvergesslicher Abend.

Am Sonntag hieß es dann Abschied von Hamburg zu nehmen. Erst noch zum Fischmarkt mit seinem Sonntagsmarkt, noch einmal zur Speicherstadt, an der Elbe entlang und diese dann im Marschland zu überqueren. Danach ging es nach Winsen a.d.L. zur letzten Übernachtung.

Durch die schöne Lüneburger Heide, bergauf und bergab, über Radwege die man nicht immer unbedingt als solche erkennen konnte, erreichten wir den Mittelpunkt der Lüneburger Heide: Schneverdingen. Dort erwartete uns ein netter Busfahrer um uns und unsere Fahrräder wieder nach Hause zu bringen.

Fazit: Es waren tolle fünf Tage mit schönen Eindrücken und Erlebnissen.

Die Tracks zu den Touren befinden sich im Tourenarchiv/Mehrtagestouren

  HJ/R

            

 

 


© 2019 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.