Gewählter Aktueller Beitrag aus den Ortsgruppen

Fahrrad-Sicherheitstraining

23.10.18
Kategorie: Aktuelles, Sicherheit

Not-Bremsung vor spontan geworfenem Karton



Radfahrtrainer Ernst Metzler (gelbe Jacke) gibt Hinweise zum Sicherheitstraining



Wenden auf engstem Raum



Überfahren einer Wippe zum Gleichgewichtstraining



Umfahren eines Hindernisses wechselseitig mit dem Vorder- und Hinterrad



Punktgenaues Bremsen



Blick auf den Übungsplatz


Der ADFC Lüdinghausen bietet künftig ein Fahrrad-Sicherheitstraining

Beherrsche ich mein Fahrrad wirklich oder kann ich dieses weiter verbessern? Die Sicherheit beim Fahren mit dem Fahrrad und Pedelec (E-Bike) lässt sich leicht trainieren. Zu einem ersten Sicherheitstraining trafen sich jetzt auf dem Schulhof des Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg in Lüdinghausen 13 Mitglieder des ADFC.

Der Fahrrad-Sicherheitstrainer des ADFC Münsterland, Ernst Metzler gab zur Einführung zunächst Informationen zu Verkehrsregeln und praktische Hinweise zum Anfahren mit dem Fahrrad, z.B. nach einem verkehrsbedingten Halt an Ampeln. Durch die richtige Pedalstellung kann insbesondere beim Anfahren mit dem Pedelec die Hilfe des Motors in Anspruch genommen werden.  

Nach ersten Übungen wie Slalomfahren durch Hindernisse wurde das Wenden auf engstem Raum geübt, ohne mit dem Fuß auf den Boden zu treffen. Danach folgten weitere Gleichgewichtsübungen mit einer Fahrt über eine Wippe und der Fahrt vorbei an einem Hindernis wechselnd mit dem Vorder- und Hinterrad auf gerader Linie, bevor das wichtige Thema Bremsen behandelt wurde.

Hier wurde zunächst der Vorteil der modernen Handbremssysteme gegenüber der Rücktrittbremse theoretisch behandelt. Es folgten Übungen zum effektiven Bremsen, um der Gefahr eines Sturzes vorzubeugen. Hier ist es wichtig zu wissen, von welcher Hand die Bremsen aktiviert werden und wie die Vorderrad- und Hinterradbremse wirken. Das Bremsen sollte ohne Nachdenken intuitiv richtig erfolgen und kann leicht eingeübt werden.

Anschließend wurde das Punktgenaue Bremsen und das plötzliche Bremsen in Gefahrensituationen intensiv geübt.

Viele dieser erlernten Übungen können auch später eigenständig wiederholt werden, um die persönliche Sicherheit beim Fahrrad- oder Pedelec fahren weiter zu festigen. Nach zweieinhalb Stunden waren sich die Teilnehmer einig, dass diese Übungen die persönliche Sicherheit auf dem Zweirad deutlich verbessert haben.

Der ADFC Lüdinghausen wird im kommenden Frühjahr weitere Termine für das Fahrrad-Sicherheitstraining anbieten, bei dem auch Nichtmitglieder des ADFC herzlich willkommen sind.

Die Termine werden hier auf der Homepage und in der örtlichen Presse bekannt gegeben.

Die Trainingskurse werden voraussichtlich von Manfred Piotrowski und Norbert Beisenkroll geleitet.

 

Bilder: Manfred Piotrowski

W. Beckmann

© 2019 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.