Gewählter Aktueller Beitrag aus den Ortsgruppen

Bijlandsee mit Zevenaar

30.07.19
Kategorie: Aktuelles











Tagestour vom 23.07.219

Mitten in der „Gelderse Poort“ – Region, an der niederländischen Grenze und umgeben vom Rhein mit seinen Seitenarmen, liegt der Bijlandsee. Es ist dies eine Oase der Ruhe. Darüber hinaus eine faszinierende Flusslandschaft mit einer reichhaltigen Flora und Fauna in der inzwischen zahlreiche unterschiedliche Vogelarten ihren Platz gefunden haben. Das Gebiet lehnt sich im Rücken gegen den Eltenberg an und blickt am Horizont auf die Hügellandschaft von Berg en Dal bei Nimwegen. Es ist dies ein einzigartiges Naturentwicklungsgebiet in einer Flusslandschaft mit immer mehr an die Natur zurückgegebenen Auen. Zahlreiche Menschen wissen dieses Gebiet zu für ihren Urlaub zu schätzen. Außerdem bietet der einzigartige „de Bijland“ - Freizeitsee“ großzügige Möglichkeiten für allerhand Wasser-, Sport- und Strandaktivitäten. Insofern war dieses Gebiet, das ansonsten doch eher selten von Bocholter Radfahrern befahren wird, für die 26 Teilnehmer der ADFC-Ortsgruppe Bocholt-Rhede, geführt von Bernd Winkelmann, ein ideales Gebiet für eine Tagestour. Los ging es vom Parkplatz t´Peeske in Beek (direkt bei Elten). Über Babberich und Oud Zevenaar erreichten wir die Innenstadt von Zevenaar. In dieser Stadt mit 43.000 Einwohnern ist während der Woche eher wenig los. Für unsere Gruppe genau richtig, um dort eine Pause zu machen. Die weitere Strecke verlief größtenteils über asphaltierte Sträßchen durch dünn besiedelte Gebiete mit sehr wenig Waldflächen, dafür aber mit umso mehr Wiesen. Es ging es nach Pannerden. Die dortige Cafetaria Janssen  hatte für jeden Geschmack das Richtige. Über eine ebene Flusslandschaft fuhren wir nach der Pause weiter in Richtung Bijlandsee, einem Ferienpark mit Camping- und Wassersportmöglichkeiten, Sandstrand, bei dem viel Wert auf den Naturschutz gelegt wird. Am Ende des Feriengebietes befinden sich auf der wunderbaren Europakade in Tolkamer einige Lokale. Man kann sich hinsetzen, was trinken oder essen und die Aussicht auf den Bijland-Kanal  genießen. Die restlichen 14 km bis zum Zielpunkt verliefen über Lobith und einem sehr schönen Naturschutzgebiet. Über Elten (mit leichten Steigerungen in der Nähe der Autobahn) erreichten wir nach kurzer Zeit und einem etwas sandigen Feldweg unseren Parkplatz in Beek.  Obwohl es an diesem Tag ziemlich heiß war (33 Grad) haben die Teilnehmer diese schöne Tour genossen und werden sie wahrscheinlich lange in Erinnerung behalten bzw. hierher gerne wieder zurückkehren.      

Bern Winkelmann (Tourenleiter)

© 2019 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.