Aktuelles

Natur für Alle: Inklusionstour nach Haus Heidhorn

02.05.18
Kategorie: Borken, Münster (OG), Radreisen, Radtouren

Abfahrt von der ADFC-Geschäftsstelle (Bild: Thomas Hövelmann)



Unterwegs in Gremmendorf (Bild: Nabu)



Ankunft Haus Heidhorn (Bild: Nabu)


Die erste Inklusionstour von ADFC Münsterland und Naturschutzbund (Nabu) war ein voller Erfolg. Das Wetter spielte mit, Platten gab es keinen – dafür Naturimpressionen am "Tor zur Davert" und am Ende ein leckeres Buffet.

 

Am 25. April 2018 trafen sich über 20 Radfahrende vor der ADFC-Geschäftsstelle in Münster. Eine bunte Truppe mit Lasten- und Liegerädern, Holland- und Rennleezen, einem nicht entfalteten Faltrad – sowie einem ganz besonderen Gefährt.

In der ersten Reihe auf dem Bild (oben) ist das Fun2Go des Naturschutzbundes Münsterland (NABU) zu sehen. Ein dreirädriges Tandem mit Tretkraftunterstützung (wie beim Pedelec), auf dem Menschen mit Mobilitäts-einschränkungen das entspannte Mit- und Nebeneinander an der frischen Luft erleben können. Eine blinde Teilnehmerin aus Dülmen legte die Strecke mit dem ADFC-Vorsitzenden Andreas K. Bittner auf einem klassischen Tandem zurück. Gemeinsames Ziel war Haus Heidhorn (bei Hiltrup) wo die NABU-Station künftig  – ganz im Sinne des EU-Projektes Wegbarbarrierefreie Naturerlebnisse für Alle anbieten wird.

Das Fun2Go kann gerne beim NABU gestestet werden. Übrigens gibt es im Zwillbrocker Venn (Kreis Borken) eine weitere Biologische Station im ADFC-Kreisverband, wo auch ein Spaß-Tandem für all-inklusive–Ausflüge verliehen wird.

Infos und Kontakt
Claudia Pieper
NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstraße 490
48165 Münster 

Tel.: 02501 971 94 33
Fax:  02501 971 94 38
www.nabu-station.de


© 2020 ADFC KV Münsterland e. V. Ortsgruppe Borken