Strom ohne Salat im ADFC-Tagungsraum

11.01.13
Kategorie: Technik

Probelauf der neuen Stromverteilerkästen. Foto E. Metzler



Die Stromverteilerkästen im Rohbau in der Leezenküche. Foto M. Wüstefeld


Bohren, Sägen, Dübeln, Schleifen, Messen, Schrauben, das war in den letzten Wochen in der Leezenküche angesagt. Neben den üblichen donnerstäglichen Arbeiten an knarrenden Tretlagern und zickigen Schaltungen, entstand eine völlig neue Strom­versorgung im Tagungsraum des ADFC Münster.

Um das Kabeldurcheinander und den Kampf um freie Steckdosen bei Sitzungen bei denen die Teilnehmer ihre Laptops benutzen, in geordnete Bahnen zu lenken, waren zunächst Überlegungen angesagt, wie man Ordnung auf den Tischen schafft.

Unter einigen Vorschlägen (Volker, Ernst, Matthias) einigte sich man auf die „Wüstefelder Blumenkästen.“ Zwei stabile Holzgehäuse zur Aufnahme mehrerer leistung­sfähiger Steckdosen­leisten incl. Anschlüsse für Internet, Beamer und Lautsprecher entstanden in zahlreichen Arbeitsstunden. Gestern Abend war Generalprobe. Nachdem Matthias Wüstefeld eine letzte Schicht Wachs auftrug, stellte Ernst Metzler die elektrischen Anschlüsse her. Um 20 Uhr war es dann soweit: beide „Blumenkästen“ wurden passend zwischen den Tischen aufgestellt und probeweise zwei Laptops angeschlossen. Passt! Am 19. Januar ist Premiere, dann tagen 20 Radfahrlehrer aus ganz Deutschland in der Geschäftsstelle, alle mit Laptop und Netbook – aber ohne Kabelsalat.

(em)

Ernst Metzler

© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.