Radfahren auf dem Gehweg

01.06.06
Kategorie: StVO

LK Nr. 76 2/2006, Münster. Wer als erwachsener Radfahrer auf dem Gehweg fährt, zieht beim Unfall fast immer den Kürzeren.

Zwar haben sich Pkw-Fahrer, die aus Ausfahrten über den Gehweg auf die Fahrbahn fahren wollen, nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) dabei so zu verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist (§ 10 StVO). Erforderlichenfalls muss sich der Fahrer sogar einweisen lassen. Soweit der Fahrer aber vorsichtig mit weniger als Schrittgeschwindigkeit (unter 4 km/h) aus der Ausfahrt fährt, kann ihm bei einer Kollision mit dem Radfahrer kein Vorwurf gemacht werden. Der Radfahrer bekommt keinen Schadensersatz und haftet selbst für die Schäden am Pkw, da er einen Radweg oder die Fahrbahn zu benutzen hat (Urteil des AG München vom 3.6.2004, Az. 342 C 18819/03).

Kinder bis zum vollendeten 8. Lebensjahr hingegen müssen auf dem Gehweg fahren und zwar selbst dann, wenn ein Radweg vorhanden ist! Ältere Kinder bis zum 10. Lebensjahr dürfen auf dem Gehweg fahren (§ 2 Abs. 5 StVO).

Fährt ein 9-jähriges Kind mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg und stößt in der Folge mit einem Pkw zusammen, der etwa 15 Meter vor ihr entfernt auf den Bürgersteig gefahren war, um anschließend die Zufahrt zu seinem Grundstück zu öffnen, haftet das Kind nicht für die am Fahrzeug entstandenen Schäden (LG Kaiserslautern, Urteil vom 6.4.2005, Az. 3 S 20/05). Nach Meinung der Richter handelt es sich bei dem Einbiegen des Pkw um ein plötzlich eingetretenes Ereignis, bei dem die altersbedingten Defizite eines Kindes beim Einschätzen von Geschwindigkeiten und Entfernungen zum Tragen kommen.


Alles was Recht ist

Unsere Datenbank enthält Leitsätze zu Urteilen deutscher Gerichte. Den Schwerpunkt bilden Entscheidungen zum Verkehrs- und zum Schadensrecht. Hier gehts zur Datenbank, die unsere Mitglieder kostenlos nutzen.

Ihr Recht als Radfahrer

Vierteljährlich veröffentlichen wir von unserem Mitglied Rechtsanwalt
Dr. jur. Falk Schulz in unserem lokalen ADFC-Mitgliedermagazin Leezen-Kurier Urteile zum Verkehrsrecht.

In unserer Rubrik "Recht & Versicherung"  können Sie alle bisher veröffentlichten Beiträge nachlesen.



Falk
Schulz
+49 251 8 71 45 35
http://www.falk-schulz.de

© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.