Aktuelle Radverkehrsregeln

 

In der Bürgerhalle Minden , Kleiner Domhof 17. 
Die Ausstellung ist geöffnet vom 22. bis zum 30. Mai 2018

Öffnungszeiten Mo. - Do. von 8.00 -18.00 Uhr
Freitag von 8.00 - 13.00 Uhr

 

 

Mindener Gastronomie - Toilettenbenutzung willkommen -

Pressebericht aus dem Willem 

http://www.willem-online.de/emags/kw20/willem_nr20_kw20/pubData/mobile/index.htm#/27/

Ausbau der Wittelsbacher Allee

Der Ausbau der Wittelsbacherallee zwischen Königstraße und der Hahler Straße wurde in dieser Woche mit dem Aufbringen der Fahrbahnmarkierungen abgeschlossen.

 

Im Rahmen der Baumaßnahme wurde am Bahnübergang die Verkehrssicherheit durch den Einbau einer Schrankenanlage erhöht.

Außerdem wurden die Fahrbahn, die Fahrrad-Schutzstreifen und die Gehwege verbreitert.

Für den Radverkehr wurden die Schutzstreifen nicht nur entsprechend der aktuellen Richtlinien auf 1,50 m Breite erweitert, es wurde auch ein Abstand zu den Parkstreifen vorgesehen, um die Unfallgefahr durch sich öffnende Türen vorzubeugen.

Zu Fuß Gehende haben nun mehr Platz auf den Gehwegen, die auch entsprechend der Vorgaben an die Barrierefreiheit ausgeführt wurden.

 

In diesem Zusammenhang weist die Verkehrsbehörde der Stadt Minden noch einmal auf die Verkehrsregeln an Schutzstreifen hin:

 

·         Der Kfz-Verkehr darf Schutzstreifen nur befahren, wenn dies unbedingt notwendig ist (z.B. bei der Begegnung mit einem Lkw oder Bus), und der Radverkehr nicht gefährdet wird.

·         Beim Überholen von Radfahrer*innen ist unabhängig von der Breite des Schutzstreifens ein Abstand von 1,50 m einzuhalten.

·         Auf Schutzstreifen gilt ein Parkverbot.

 

Schutzstreifen sind eine sichere Lösung zu Führung des Radverkehrs, weil Radfahrer*innen immer im Sichtfeld des Kfz-Verkehrs bleiben und nicht durch parkende Fahrzeuge oder Bewuchs verdeckt werden.

 

Bad Oeynhausen will Fahrradstadt werden

ADFC mit Infostand und Codierung bei Hagemeyer in Minden

 

Am 14. April waren wir – das „kompetente ADFC-Team“ –  bei Hagemeyer in der Galerie aktiv, um Tipps und Informationen zu Radtourismus, Radkarten sowie zum täglichen Fahrradfahren an interessierte Kunden zu geben und auf dem Fahrradparkplatz Fahrräder zu  codieren.
Text u. Fotos : Burkhard Witte

 

Mit dem Rad den Alltag besser meistern

Bildimpressionen von der Mitgliederversammlung am 16. März 2018

 
 

Mitgliederversammlung ADFC Minden-Lübbecke

Pressebericht Neue Westfälische 

Pressebericht Mindener Tageblatt

Radfahrer sollen zurück auf die Straße

Pressebericht Neue Westfälische 

Ehrenamtliche wurden ausgezeichnet. Auch zwei ADFC Mitglieder dabei.

Bericht Mindener Tageblatt vom 15.01.2018 
Foto Mindener Tageblatt vom 15.01.2018

Baustelle Glacisbrücke

Brücke 

Aktivwochenende in Walsrode

Die ehrenamtlich Aktiven des ADFC verbrachten vom 08.12-10.12.2017 ein Wochenende in Walsrode im Ver.di Bildungs- und Tagungszentrum zum Walsroder Adventszauber und auch zur Fortbildung und zum Gedankenaustausch.
Die aktuellen Radverkehrsregeln waren am Freitag Seminarthema. Am Samstag blickten sie zurück auf erfolgreiche 25 Jahre ADFC Minden-Lübbecke. Breiten Raum nahmen auch die fruchtbare Diskussion und die Ideensammlung für die Zukunft ein.
Dabei kamen Freizeit und Entspannung nicht zu kurz. Eine Stadtführung und der Besuch des Weihnachtsmarktes gehörten ebenso zum Programm wie abends eine tolle Zaubershow.
Mit schönen Eindrücken und Elan für die Zukunft endete das Wochenende.

Text und Fotos : Burkhard Witte

ADFC in Kooperation mit dem Jugendhaus und Fahrradwerkstadt Alte Schmiede

Egon Schmidt / Alte Schmiede

Horst Kiekhäfers Schleichwege

25 Jahre ADFC Kreisverband Minden-Lübbecke e.V.

Fotogalerie

200 Jahre Fahrrad

Am 12. Juni 1817 fuhr Karl Drais mit seiner selbst konstruierten zweirädrigen Laufmaschine von Mannheim nach Schwetzingen. Der Lauf der Geschichte ist bekannt, aus der Draisine wurde das Fahrrad und das entpuppte sich als echte Erfolgsstory. Zum Jubiläumsjahr widmet der SWR dem Fahrrad vom 30. April - 8. Mai einen Themenschwerpunkt.

Fußgängerampel gilt nicht für Radfahrer

Am 1. Januar 2017 trat darüber hinaus eine weitere Änderung in Kraft: Fußgängerampeln regeln nicht mehr zugleich den Radverkehr. Radfahrer auf der Fahrbahn richten sich wie zuvor nach der Fahrbahnampel. Radfahrer auf dem Radweg richten sich nach der Fahrradampel, so vorhanden. Ist keine Fahrradampel eingerichtet, gilt die Fahrbahnampel. Diese Regelung ist bereits seit 2013 in Kraft, bislang galt aber noch eine Übergangsregelung, um den Kommunen Zeit zu geben, die Ampeln umrüsten zu können. Leider wurde dabei häufig der einfache Weg gewählt, aus Fußgängerampeln kombinierte Fußgänger- und Radfahrerampeln zu machen. Diese Praxis wird dem Radverkehr nicht gerecht. Der ADFC fordert für einen flüssigen Radverkehr eigene Rad-Ampeln mit angepassten Ampelphasen.

"Ride of Silence"- Mehrere Hundert Radfahrer trafen sich zu stillen Gedenkfahrten in NRW

14.05.18
Kategorie: Verkehr, Aktuelles

Trotz Regen und Wind kamen gestern viele Radfahrer zusammen, um an die Radverkehrstoten in ihren Städten zu erinnern. Zum traditionellen "Ride of Silence" fuhren sie weiß gekleidet und schweigend durch die Innenstädte in Köln,...

Auf den Sattel, fertig, los! Mit dem Fahrrad in den Frühling

09.05.18

Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten und teils hochsommerliche Temperaturen locken aufs Rad. Ob als Feierabendtour oder für ein verlängertes Wochenende im Mai oder Juni bietet unsere Region ideale Voraussetzungen für...

Durchgängige Benutzungspflicht für Radwege höchstrichterlich aufgehoben

Radfahrer auf die Fahrbahn

Radfahrer dürfen in Minden oft auf der Fahrbahn fahren. ADFC, BUND, VCD und die Stadt Minden haben dazu Informationen auf Plakaten und Flugblättern erstellt, damit sich Radfahrende und Autofahrende aktuell informieren können.

Karte für Minden: wo ist die Radwegebenutzungspflicht aufgehoben?

Wie groß muss der Abstand des überholenden Fahrzeugs (Auto) zum Fahrrad sein?

Autofahrer überholt Radfahrer

Autofahrer haben beim Überholen mindestens 1,5 Meter Seitenabstand einzuhalten, ab 90 km/h zwei Meter Abstand (OLG Hamm, Az. 9 U 66/92).
In Sonderfällen wie bei Steigungen (OLG Frankfurt/ Main, Az. 2 Sa 478/80) oder einem mittransportiertem Kind auf dem Fahrrad (OLG Karlsruhe, 10 U 102/88) sind ebenfalls zwei Meter

Codierungen schnell und sicher

Der ADFC Minden-Lübbecke verfügt über ein Markiersystem für Codierungen. Weiter im Text

Tagestouren

Petershagen

Mi, 23. Mai 2018, 15:00 Uhr

ADFC Büro Minden

Länge: 30 km
Zum „Alten Amtsgericht“
Mehr zu »Petershagen«

Lindhorst , Diese Tour fällt aus !!!!!

So, 27. Mai 2018, 10:30 Uhr

ADFC Büro Minden

Länge: 70 km
Hagenhufen und Schaumburger Bergbau Diese Tour fällt aus !!!!
Mehr zu »Lindhorst , Diese Tour fällt aus !!!!!«

Holzhausen II

So, 27. Mai 2018, 11:00 Uhr

ADFC Büro Minden

Länge: 50 km
Alte Schmiede Holzhausen II
Mehr zu »Holzhausen II«

Tour mit unbekanntem Ziel

Do, 31. Mai 2018, 10:00 Uhr

ADFC Büro Minden

Länge: 100 km
Eine Fronleichnam Tour mit unbekanntem Ziel
Mehr zu »Tour mit unbekanntem Ziel «

Mehrtagestouren

Ostseeküste mit Standquartier in Stellshagen

So, 03. Juni 2018 bis
Sa, 09. Juni 2018

Anmeldung

Ostseeküste vom 3.6 -9.6.2018
Mehr zu »Ostseeküste mit Standquartier in Stellshagen «

Berlin - Minden

Sa, 01. September 2018 bis
Fr, 07. September 2018

Länge: 450 km
Berlin - Minden vom 01.09.2018 -07.09.2018
Mehr zu »Berlin - Minden «

Termine


Seite 1 von 1 1

21.05.2018 - 21.06.2018

3 Einträge gefunden

Fahrradcodierung

26.05.2018 , 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
32423 Minden


Fahrraddiebstahl - Vorbeugen durch Codierung

Mehr zu »Fahrradcodierung«

Vorstandssizung

11.06.2018 , 17:30 Uhr - 20:00 Uhr
32423 Minden




Mehr zu »Vorstandssizung«

NABU Minden Lübbecke

17.06.2018


Infostand ADFC Minden-Lübbecke von 14.00 - 17.00 Uhr In Minden  auf der Schlagde - Fischertor - mobil ohne Auto

Mehr zu »NABU Minden Lübbecke«

Seite 1 von 1 1

Radwege - Minden

      

© 2018 ADFC Kreisverband Minden-Lübbecke e. V.