Gedanken des ADFC zum Abschluss des „Stadtradelns 2017“ in Menden

22.10.17
Kategorie: Aktuelles, Menden/Sauerland

„Stadtradeln 2017“ und die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ sind in Menden erfolgreich abgeschlossen. Die bundesweite Aktion Stadtradeln des Klimaschutzbündnis findet unter dem Motto statt: Gemeinsam radeln für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität. Dieser Zusammenhang ist eine natürliche Verbindung, die von immer mehr Menschen erkannt und aktiv umgesetzt wird. Das Fahrrad ist in vielen Bereichen das ideale Verkehrsmittel, das zur Zukunftssicherung einen wertvollen Beitrag leisten kann. Wie sagte Adam Opel, in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts der Welt größter Fahrradhersteller: „Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad“.

Auch viele Menschen in der Region nutzen zunehmend das Fahrrad zur aktiven Erholung in der Freizeit und als tägliches Fortbewegungsmittel für den Weg zur Arbeit oder zum Einkauf und leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. Allein das Gefühl der fehlenden Sicherheit im Straßenverkehr hält noch viele Menschen ab vom häufigeren Gebrauch. Aus diesem Grund wird sich der Vortrag von Martin Isbruch, 1.Vorsitzender des ADFC Märkischer Kreis, mit dem Thema „Die gefühlte (Un)Sicherheit beim Radfahren - eine wichtige Botschaft an die Verkehrsplaner“ beschäftigen. Verkehrsplaner und Politiker sind in gleichem Maße gefordert, die Radverkehrsstrukturen zukunftsfähig auszubauen und dabei das subjektive Sicherheitsgefühl auch von weniger routinierten Radfahren zu berück-sichtigen. Es gilt, das in Menden beschlossene Radverkehrskonzept zügig und mit den nötigen planerischen und finanziellen Mitteln ausgestattet, umzusetzen. Die Zeit des weißen Strichepinselns auf Verkehrsstraßen ist endgültig vorbei, Holland und Kopenhagen liefern seit Jahren großartige Beispiele einer klimaschonenden und gesundheitsfördernden Verkehrsplanung, die eine angemessene Finanzierung voraussetzt. Der ADFC bietet sich mit seiner anerkannten Kompetenz in Sachen Fahrrad zur Kooperation an. Die Mobilität auf der Straße fängt mit der Mobilität in unseren Köpfen an, mit dem Umdenken vom Auto- zum Fahrradland Deutschland. 

Günther Reichle

Sprecher des ADFC Menden     

G. Reichle

© 2017 ADFC Kreisverband Märkischer Kreis e. V.