Der ADFC Leverkusen stellt sich vor

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Leverkusen setzt sich für fahrradfreundliche Verhältnisse in Leverkusen ein; er ist die Lobby der Alltagsradler und -radlerinnen, also kein Rennsportclub. Er besteht in Leverkusen seit 1998 und hat derzeit über 600 Mitglieder. Oberstes Ziel des Vereins ist ein faires Miteinander aller Verkehrsteilnehmer, wobei natürlich die Belange des Fahrradfahrers besonders vertreten werden.

Eine Chronik zum 20 jährigen Bestehen finden Sie hier .

Der ADFC ist nicht nur in Leverkusen, sondern in ganz Deutschland organisiert; so kann der ADFC Einfluss auf Gesetze und Verordnungen nehmen, mit dem Ziel, dass Radfahrer gegenüber den Autofahrern nicht länger benachteiligt werden.

Durch Gespräche mit der Stadtverwaltung Leverkusen, den politischen Parteien, aber auch mit ortsansässigen Firmen, wie z.B. Bayer, Covestro, Lanxess u.a., versuchen wir in Leverkusen die konkreten Radfahrbedingungen zu verbessern. So beraten wir die Stadt bei Projekten, bei denen Belange des Radverkehrs berührt werden, z. B. bei der Einrichtung von Fahrradabstellanlagen, der Überarbeitung und Erweiterung der Radwegweisung, der Aktualisierung des Leverkusener Fahrradstadtplanes und der Radverkehrssicherheit bei Umgestaltungen von Kreuzungen.

Regelmäßig jedes Jahr veranstaltet der ADFC drei Gebrauchtfahrrad-Märkte und beteiligt sich an der Messe „LEVRad“ mit Vorträgen, Informationsstand und Reisebroschüren. Darüber hinaus beteiligt sich der ADFC an den Umweltfesten des NaturGut Ophoven und der Stadt Leverkusen.

Zweimal im Jahr gibt der ADFC den „Leverkusener Rad-Anzeiger“, die Fahrradzeitschrift für Leverkusen, heraus, in der der ADFC seine Forderungen nach einer Verkehrswende und einer sicheren Radwegführung stellt, sowie sein breites Spektrum an Feierabend-, Tages- und Mehrtages-Radtouren vorstellt. Der „Leverkusener Rad-Anzeiger“ ist jeweils im März und September im Rathaus, im Verwaltungsgebäude Opladen, bei den Stadtbüchereien, bei Fahrradhändlern und weiteren Ausgabestellen kostenlos erhältlich.

ADFC-Infoladen

In den Räumen der Bahnstadt-Info
Freiherr-vom-Stein-Straße 3, 51379 Leverkusen

Öffungszeiten (außer an Feiertagen):

Jeden 1. Samstag im Monat von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Freitag im Monat von 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Jeden 2. und 4. Montag im Monat von 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Zu diesen Zeiten sind wir im ADFC-Infoladen für Sie erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten können Sie unsere Ansprechpartner telefonisch erreichen.

Wir sind nicht nur sehr gut mit dem Fahrrad zu erreichen, sondern auch mit der Bahn (Bahnhof Leverkusen-Opladen) oder mit dem ÖPNV.

Sie sind herzlich eingeladen mit uns über die Radverkehrssituation in Leverkusen zu diskutieren. Sie bekommen die neuesten Informationen zum Radverkehr in Leverkusen. Wir beraten Sie, wenn Sie eine Radreise machen wollen. Wir haben eine Auswahl von ADFC-Broschüren. Sie können uns Vorschläge zur Verbesserung der Radweginfrastruktur machen. Sie können uns Radwegmängel aufzeigen und Sie können uns auch sagen, was Sie beim Radfahren aufregt. Kurzum, wir interessieren uns für Sie. Kommen Sie einfach zu den Öffnungszeiten vorbei. Und wenn es einmal nicht klappen sollte, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie unsere Ansprechpartner an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

© 2020 ADFC Kreisverband Leverkusen e. V.