Krefeld, Untergath

starke Schäden im Verbundpflaster

Auf einem Streckenabschnitt von 1,4 km zwischen Iller- und Hauptstraße besteht in beiden Fahrtrichtungen Unfallgefahr durch zentimeterhohe Verwerfungen im Verbundsteinpflaster.

Seit Dezember 2011 wird der Bereich saniert.
Geplante Kosten: ca. 100.000 Euro

In Fahrtrichtung Oppum wurde das schadhafte Verbundpflaster durch Asphalt ersetzt. In der Gegenrichtung (auf der Nordseite) dauern die Arbeiten im Januar 2012 noch an: Teilweise wurde das Verbundpflaster durch Asphalt ersetzt, stellenweise aber auch nur neu gelegt.

Noch nicht optimal ist die Randbepflanzung: An mehreren Stellen auf der Nordseite wachsen Büsche und Brombeeren, die zwar zurückgeschnitten wurden, im nächsten Sommer aber wieder in den Weg ragen dürften.

Informationen

Status:
In Bearbeitung
Status vom:
17.01.2012
Gemeldet von:
Andreas Domanski
Priorität:
normal
Kategorie:
  • Baulicher Zustand
  • Krefeld
Zuständigkeit: teilweise Stadt Krefeld, teilweise Straßen NRW
Fast zwei Jahre warnte dieses Schild vor Pflasterschäden.

Fast zwei Jahre warnte dieses Schild vor Pflasterschäden.


Stand 2011 (vor der Sanierung)

Stand 2011 (vor der Sanierung)




Im Dez 2011 sanierte Südseite

Im Dez 2011 sanierte Südseite


Im Jan 2012 sanierte Nordseite (aber: Sträucher drohen im Sommer wieder in den Weg zu wachsen)

Im Jan 2012 sanierte Nordseite (aber: Sträucher drohen im Sommer wieder in den Weg zu wachsen)


Grüneinwuchs an den Zufahrten wurde noch nicht entfernt

Grüneinwuchs an den Zufahrten wurde noch nicht entfernt




Rückmeldung an die Redaktion

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten und den Hinweisen in unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Angaben zum Absender
 

© 2019 ADFC Kreisverband Krefeld/Kreis Viersen e. V.