Krefeld, Bellenweg Bahnhof Forsthaus

Radabstellanlage mit "Felgenkillern" von Unbekannten aufgebaut

Laut Auskunft der DB Station&Service AG vom 11.3.2014 wurden die "Fahrradständer" weder von der Stadt Krefeld noch von der DB aufgestellt. Die DB habe der Stadt Krefeld lediglich einen unterschriftsreifen Nutzungsvertrag für die Errichtung der Abstellanlage zugestellt, worauf die Stadtverwaltung aber bisher nicht reagiert habe.
Wer zwischenzeitlich auf der Bahnfläche die "Fahrradständer" aufgestellt hat, ist nicht bekannt. Auch die Stadt Krefeld konnte hierzu noch keine Angabe machen. Es ist also davon auszugehen, das ein privater Bauherr oder eine private Initiative dafür verantwortlich ist. Jahrelanges Zögern der eigentlich zuständigen Stellen hat hier offenbar zu bürgerschaftlichem Engangement geführt, das in diesem Fall aber nicht zu einer wirklichen Verbesserung für fahrradfahrende Pendler geführt hat.


Stand Anfang November 2013:
Durch Passanten und Pendler wurde der ADFC darauf aufmerksam gemacht, dass sozusagen über Nacht auf der Fläche vor dem Bahnsteig Fahrradständer einfachster Machart aufgestellt worden waren. Umgangssprachlich werden sie deshalb auch als "Felgenkiller" bezeichnet weil sie eher geeignet sind, Fahrräder zu beschädigen als sie zu sichern.


Stand bis Oktober 2013:
Der Bahnhof Forsthaus wurde komplett saniert, die alte Unterführung wurde zurückgebaut. Die barrierefreie Erreichbarkeit der Bahnsteige wurde insgesamt verbessert. Leider fehlten im Bereich der Zuwege sichere und geeignete Radabstellanlagen. Die alte Abstellanlage in der Nähe der ehemaligen Unterführung war in einem schlechten Zustand und aufgrund der Verlegung des Bahnsteigzugangs schlecht erreichbar. Deshalb wurden viele Räder an den neuen Zugängen frei abgestellt oder an die Geländergitter angekettet.
Laut Auskunft des Tiefbauamtes war der Bau einer neuen Abstellanlage mit ausreichend Abstellplätzen 2011 beschlossen worden, sei aber aufgrund von Abstimmungsproblemen mit der DB bisher nicht realisierbar gewesen.

 

 

Informationen

Status:
Gemeldet
Status vom:
28.04.2013
Gemeldet am:
07.09.2011
Gemeldet von:
Hartmut Genz
Priorität:
hoch
Kategorie:
  • Krefeld
  • Baulicher Zustand
Zuständigkeit: Deutsche Bahn + Stadt Krefeld
Anfang November 2013 montierten Unbekannte diese "Fahrradabstellanlage"

Anfang November 2013 montierten Unbekannte diese "Fahrradabstellanlage"


Wenn die wenigen Bügel belegt sind, bleiben nur noch diese Fahrradständer Fahrradständer Marke "Felgenkiller"

Wenn die wenigen Bügel belegt sind, bleiben nur noch diese Fahrradständer Fahrradständer Marke "Felgenkiller"


Situation bis Oktober 2013: Die Stadt Krefeld plante, auf diesem Gelände der DB eine überdachte Abstellanlage zu bauen, wurde sich aber mit der DB bis heute nicht einig.

Situation bis Oktober 2013: Die Stadt Krefeld plante, auf diesem Gelände der DB eine überdachte Abstellanlage zu bauen, wurde sich aber mit der DB bis heute nicht einig.


Seit der Bahnhofssanierung 2012: Einzige sichere Anschließmöglichkeit ist am Bahnsteiggeländer

Seit der Bahnhofssanierung 2012: Einzige sichere Anschließmöglichkeit ist am Bahnsteiggeländer




Rückmeldung an die Redaktion

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten und den Hinweisen in unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Angaben zum Absender
 

© 2019 ADFC Kreisverband Krefeld/Kreis Viersen e. V.