Krefeld, B288 - Uerdinger Rheinbrücke

Mangelhafte und gefährliche Führung des Radverkehrs im Baustellenbereich

Auf der Krefeld-Uerdinger Rheinbrücke (B288) ist der nördlichen Rad-/Fußweg von DU nach KR seit vielen Wochen wegen Bauarbeiten gesperrt. Fußgänger werden per Schild und Ampel auf die gegenüberliegende Seite geleitet. Für Radfahrende gibt es eine Freigabe des linksseitigen Weges, die aber von der rechten Seite nicht klar zu erkennen ist. Rampen an den Bordsteinen der Baustellenampel für ein zügiges Queren fehlen leider.

Im weiteren Verlauf gibt es auf dem linksseitigen Rad-/Fußweg ein weiteres Hindernis: Genau an der Engstelle des Mündelheimer Brückenkopfs wuchert seit Monaten ein dorniger Busch aus dem Mauerwerk, der den schmalen Durchlass an dieser Stelle weiter verengt und die Sicht behindert. Dort kann es bei Begegnung zu gefährlichen Situationen kommen, zumal die Entgegenkommenden dort eine Gefällestrecke haben.

Ebenfalls nicht auf dem Stand der Technik ist die Rückleitung Rückführung am Ende der Baustelle auf den rechtsseitigen Rad-/Fußwegs auf der Uerdinger Seite: Dort fehlen ebenfalls provisorische Rampen zur Abfahrt und Auffahrt an den Bordsteinen, denn vor allem an der gegenüberliegenden Seite wird dadurch ein zügiges Weiterfahren erschwert, was bei größeren Gruppen zu Rückstaus auf der Fahrbahn führt.

Empfehlung für Radreisende (insbesondere mit Kindern): Nutzen Sie die A44-Brücke ("Niederrheinbrücke") in Meerbusch oder die Fähre in Kaiserswerth, um dieses Nadelöhr auf der B288 weiträumig zu umfahren (siehe Umleitungskarte rechts unten).

Wer ist verantwortlich?
Keine Frage: Notwendige Reparaturen an Brückebauwerken dulden keinen Aufschub. Ob die Bau- und Sperrzeit reduziert werden könnte, können wir nicht beurteilen. Eingerichtet wurde die Baustelle - nach Informationen des ADFC - von der Stadt Krefeld, d.h. von einem beauftragten Baunternehmen.
Die Brücke selbst liegt in der Baulast von Straßen.NRW. Der Dornenbusch am Brückenkopf wächst dort schon seit mehreren Jahren und gefährdete den Fahrradverkehr schon vor Einrichtung der Baustelle. Der Landesbetrieb Straßen.NRW hätte dieses Hindernis im Zuge der Verkehrssicherungspflicht schon längst entfernen müssen.
Aber spätestens bei Einrichtung der Baustelle und Abnahme der Beschilderung hätte beiden Baulastträgern auffallen müssen, dass die Verkehrssicherheit hier unnötig gefährdet wird. Sowohl der Rheinradweg als auch die Niederrhein verlaufen über die Brücke. Beide Baulastträger ignorieren seit vielen Wochen, dass diese Brücke insbesondere in den Sommermonaten von zahlreichen Radreisenden und Tagesausflüglern, aber natürlich auch von Pendlern befahren wird. (Stand 8.8.2017)

Informationen

Status:
Gemeldet
Status vom:
08.08.2017
Gemeldet am:
08.08.2017
Gemeldet von:
Andreas Domanski
Priorität:
hoch
Kategorie:
  • Hindernis
  • Baulicher Zustand
  • Krefeld
  • Verkehrsführung
  • Verkehrssicherungspflicht verletzt
Zuständigkeit: Stadt Krefeld (Baustelle) und Straßen.NRW (Straßenbereich)
Baustelle im Bereich der Rheinbrücke auf der B288: 1) Einmündung Rheinradweg / Niederrheinroute in die B288; 2) Baustellenampel und Beginn des linksseitigen Zwei-Richtungs-Radweges; 3) Dornenbusch am Brückenkopf; 4) Übergang am Uerdinger Brückenkopf mit Ende des Zwei-Richtungs-Radweges

Baustelle im Bereich der Rheinbrücke auf der B288: 1) Einmündung Rheinradweg / Niederrheinroute in die B288; 2) Baustellenampel und Beginn des linksseitigen Zwei-Richtungs-Radweges; 3) Dornenbusch am Brückenkopf; 4) Übergang am Uerdinger Brückenkopf mit Ende des Zwei-Richtungs-Radweges


Rad-/Fußweg rechts gesperrt, Radfahrende müssen an der Baustellenampel queren (Auffahrrampen fehlen an den Bordsteinkanten)

Rad-/Fußweg rechts gesperrt, Radfahrende müssen an der Baustellenampel queren (Auffahrrampen fehlen an den Bordsteinkanten)


Durchlass am Mündelheimer Brückenhof durch dorniges Gebüsch weiter verengt

Durchlass am Mündelheimer Brückenhof durch dorniges Gebüsch weiter verengt


So sieht der Strauch für den Gegenverkehr aus

So sieht der Strauch für den Gegenverkehr aus


Unprofessionelle Baustellenampel am Uerdinger Brückenkopf...

Unprofessionelle Baustellenampel am Uerdinger Brückenkopf...


...ohne Rampen an den Bordsteinkanten. Die nutzbare Breite des Rad-/Fußweg wird außerdem durch starken Graseinwuchs reduziert, sodass im Begegnungsverkehr Konflikte vorprogrammiert sind.

...ohne Rampen an den Bordsteinkanten. Die nutzbare Breite des Rad-/Fußweg wird außerdem durch starken Graseinwuchs reduziert, sodass im Begegnungsverkehr Konflikte vorprogrammiert sind.




Empfehlung für Radreisende (insbesondere mit Kindern): Nutzen Sie die A44-Brücke ("Niederrheinbrücke") in Meerbusch oder die Fähre in Kaiserswerth, um dieses Nadelöhr auf der B288 weiträumig zu umfahren.

Empfehlung für Radreisende (insbesondere mit Kindern): Nutzen Sie die A44-Brücke ("Niederrheinbrücke") in Meerbusch oder die Fähre in Kaiserswerth, um dieses Nadelöhr auf der B288 weiträumig zu umfahren.




Rückmeldung an die Redaktion

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten und den Hinweisen in unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Angaben zum Absender
 

© 2019 ADFC Kreisverband Krefeld/Kreis Viersen e. V.