Radwegmangel

Kempen - Tönisvorst, L361

Schlaglöcher, Wurzelaufbrüche und unbefestigte Oberflächen auf 5 Kilometer Länge

Die Oberfläche des Radwegs an der L361 zwischen Tönisvorst und Kempen ist auf ca. 5 km durch Schlaglöcher, Wurzelaufbrüche und unfachmännische Reparaturen zu einer Buckelpiste geworden. Ein Ausweichen auf die Fahrbahn ist wegen des dichten und schnellen Autoverkehrs auf der L361 nicht ohne Lebensgefahr möglich.

Dem zuständigen Landesbetrieb Straßen.NRW ist der Zustand bekannt. Aufgrund fehlende Geldmittel sei eine Sanierung aber zur Zeit nicht möglich.


Status Januar 2016:

Laut Pressemeldungen wird 2016 mit der Sanierung des in Vorst beginnenden südlichen Teilstücks bis zum Kreuzungsbereich K22, der Abfahrt nach Oedt begonnen.

 

 

Informationen

Status:
Erledigt
Status vom:
31.08.2017
Gemeldet am:
16.04.2011
Gemeldet von:
Hartmut Genz
Priorität:
hoch
Kategorie:
  • Kreis Viersen
  • Baulicher Zustand
Zuständigkeit: Straßen.NRW
Wurzelaufbrüche an der L361

Wurzelaufbrüche an der L361




Rückmeldung an die Redaktion

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten und den Hinweisen in unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Angaben zum Absender
 

© 2020 ADFC Kreisverband Krefeld/Kreis Viersen e. V.