Achtung: Eisglätte auf der Fischelner Seenplatte

29.11.17
Kategorie: Verkehr, Aktuelles

Achtung: Rutschgefahr





Weicht man sicherheitshalber auf die Fahrbahn aus, haben Autofahrer dafür oft kein Verständnis.


ADFC schaltet das Ordnungsamt ein, nachdem Tiefbauamt und Straßenreinigung seit über zwei Jahren nichts gegen Dreck und Wasseransammlungen auf dem Radweg an der Anrather Straße unternommen haben.

-----------------------------------------

Stadt Krefeld
Fachbereich Ordnung
Am Hauptbahnhof 5
47798 Krefeld

 

Radweg Anrather Straße - Höhe Krützboomweg
Verstoß gegen
§ 9 StrWG

Sehr geehrter Herr Lieser,

in den letzten zwei Jahren haben wir den Zustand des Radwegs an der Anrather Straße gegenüber der Kindertagesstätte am Krützboomweg mehrmals beim Tiefbauamt beanstandet. Zuletzt im August 2017 und davor im Winter 2015/16 (Fotos siehe Anhang).
Nach längeren Regenfällen bilden sich in den schon vor Jahren abgesackten Bereichen des Rad­wegs Wasserflächen über die gesamte Wegbreite. Hinzu kommen Erd- und Schlamm­ablagerungen durch landwirtschaftlicher Fahrzeuge, die den Radweg gequert und zum Teil auch befahren haben.
Ein Ausweichen auf die Fahrbahn ist aufgrund der dortigen Verkehrsverhältnisse gefährlich und wird von manchen Autofahrenden durch Hupen quittiert.
Eine komplette Sanierung dieses Bereichs ist nach unseren Informationen mit KInfVG-Mitteln erst für 2018 vorgesehen. Wir haben deshalb dem Radverkehrsbeauftragten Herrn Hülsmann am 3.8.2017 die Verletzung der Verkehrssicherungspflicht angezeigt (siehe E-Mail im Anhang) und um kurzfristige Abhilfe- oder Sicherungsmaßnahmen gebeten. Außerdem hat die SPD-Fraktion am 15.8.2017 eine entsprechende Anfrage an das Tiefbauamt gerichtet (ebenfalls im Anhang), die auf telefonische Nachfrage der Vorsitzenden der BZV Fischeln am 16.11.2017 !! durch Frau Sellke sinnge­mäß so beantwortet wurde, dass aufgrund anderer dringender Maßnahmen in dieser Angelegenheit noch nichts unternommen wurde.

Da also der Fachbereich Tiefbau entgegen der Pflicht aus § 9 StrWG offensichtlich nichts zur Beseiti­gung des Gefahrenzustandes auf dem Radweg unternimmt, die Verkehrssicherheit aber aufgrund der Verunreinigung, anhaltender Niederschläge und bestehender Frostgefahr auf den genannten Radwe­gabschnitt weiterhin nicht gewährleistet ist, fordern wir Sie nunmehr auf, nach § 14 OBG zur Beseiti­gung des Gefahrenzustandes tätig zu  werden.
Teilen Sie uns bitte mit, wann mit welchen Abhilfemaßnahmen zu rechnen ist.


© 2017 ADFC Kreisverband Krefeld/Kreis Viersen e. V.