Bitte vermeidet während der Corona-Pandemie überlaufene Ziele!

Damit ihr ausreichend Abstand zu anderen Menschen zu Fuß und auf dem Rad halten könnt, bitten wir Euch, die überlaufenen Ziele weitestgehend zu vermeiden oder nur in den Tagesrandzeiten anzufahren. Es ist sicher keine gute Idee, mit dem Rad am Rheinufer oder im Grüngürtel unterwegs zu sein. Wir müssen uns alle um den notwendigen Abstand bemühen.

Tourenvorschläge zum selber radeln

Die nachfolgenden Touren stellen unsere Tourenleiter zum Nachfahren allein oder in einer eigenen Gruppe zur Verfügung.

Kölsches Kleeblatt - Südwestrunde

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (Koelscheskleeblatt-suedwestrunde.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Start im Herzen des Kleeblatts

Im Herzen Kölns startet die Route gen Norden. Sie führt am Rhein entlang bis kurz hinter der Zoobrücke das Konrad-Adenauer-Ufer überquert wird. Am Fort X vorbei geht’s an der Inneren Kanalstraße entlang. Im Grüngürtel passiert man den Colonius und folgt der grünen Ader Kölns bis zum Aachener Weiher. Hier sind Pausen möglich. Entweder im Biergarten oder auf der Terrasse des Museums für ostasiatische Kunst.

Grüne Ränder Kölns

Nun geht es stadtauswärts. Nach Querung von Universitäts- und Dürener Straße (hier ist die Radwegebenutzungspflicht aufgehoben) rollt man entspannt am Rautenstrauch-Kanal entlang bis zum Stadtwald. Der Schlenker um den Adenauer-Weiher bietet die Option für einen Stopp am Club Astoria. Wer noch ein bisschen Kraft hat (oder lieber öfter stoppt) findet nur wenige Kilometer weiter schon die nächste Einkehrmöglichkeit: das „Haus am See“ am Decksteiner Weiher. Minigolf und Bootsverleih ‒hier lässt sich gut verweilen. Weiter geht’s am Wasser unter Bäumen Richtung Süden. Nur kurz verläuft die Strecke auf dem Radweg direkt neben dem Militärring, um die Gleise des Umschlagbahnhofs Eifeltor zu unterqueren. Dann ist man wieder im Grünen und der Kalscheurer Weiher liegt mit Bötchen und Büdchen vor einem. Wer Kuchen mag, wird das Büdchen hier lieben und wer nicht weiter radeln will, erlebt hier wunderschöne Sonnenuntergänge.
Aber die Tour ist noch lange nicht zu Ende und so geht’s weiter zum Rheinufer. Hier ist besonders am Wochenende viel los. Ab dem Schokoladenmuseum ist Vorsicht geboten, weil sich Fahrräder, Passanten, E-Scooter und fotografierende Touristen den begrenzten Platz teilen. Deshalb radelt man von hier aus besser gemächlich zur Deutzer Brücke, wo sich das erste Blatt des Kleeblatts schließt.

Edith Gmeiner

Toureigenschaften

Routenlänge:
31 km

An- und Abreise

Zuständiger Verein

Stand: 26.04.2020, 13:11 Uhr

Zurück

© 2020 ADFC Kreisverband Köln e. V.