Bitte vermeidet während der Corona-Pandemie überlaufene Ziele!

Damit ihr ausreichend Abstand zu anderen Menschen zu Fuß und auf dem Rad halten könnt, bitten wir Euch, die überlaufenen Ziele weitestgehend zu vermeiden oder nur in den Tagesrandzeiten anzufahren. Es ist sicher keine gute Idee, mit dem Rad am Rheinufer oder im Grüngürtel unterwegs zu sein. Wir müssen uns alle um den notwendigen Abstand bemühen.

Tourenvorschläge zum selber radeln

Die nachfolgenden Touren stellen unsere Tourenleiter zum Nachfahren allein oder in einer eigenen Gruppe zur Verfügung.

Kölsches Kleeblatt - Südostrunde

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (Koelscheskleeblatt-suedostrunde.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Das Blatt wendet sich: auf zur Schäl Sick!

Das zweite „Blatt“ des Kleeblatts öffnet sich auf der anderen Rheinseite. Direkt nach der Deutzer Brücke geht’s nach rechts das Ufer entlang, vorbei an den Poller Wiesen. Vor der Rodenkirchener Brücke fahren wir weg vom Rhein und queren die Siegburger Straße. „Im Wasserfeld“ wird gerade die Gleisunterführung renoviert. Es bleibt aber Platz, um den Weg fast ungestört fortzusetzen. Nach Unterquerung der Autobahn fährt man nur kurz parallel zu den Gleisen, bevor man auch diese unterquert. Am Vingster Ring ist viel Autoverkehr, der Autobahnzubringer macht sich bemerkbar. Wer auf autofreie Wege Wert legt, folgt dem alten Deutzer Postweg etwa 100 Meter nach Osten und fährt dann links über einen schmalen Trampelpfad weiter. Komfortableren Untergrund, aber Autos hat, wer einige hundert Meter dem Vingster Ring am Naturfreibad vorbei folgt. Kurz vor der Ostheimer Straße treffen beide Varianten wieder zusammen.Dort verlässt man den Stadtverkehr und es geht im Grün der Merheimer Heide gen Norden, bis sich der Bogen des zweiten Kleeblattes zu schließen beginnt und der Weg nach Westen über Buchheim auf ruhiger Strecke nach Mülheim führt. Über die Mülheimer Brücke queren wir wieder den Rhein. Die Bauarbeiten sorgen zwar für wenig Autoverkehr, doch weil nur die nördliche Brückenhälfte frei ist, gibt es durch Fuß- und Radverkehr in beide Richtungen nur wenig Platz. Rücksichtnahme und Vorsicht sind gefragt. Mit Blick auf Rhein und Dom schließt sich der „halbe Weg zum Glück“ entlang des Rheins nach Süden erneut an der Deutzer Brücke.

Edith Gmeiner

Toureigenschaften

Routenlänge:
23 km

Zuständiger Verein

Stand: 26.04.2020, 13:11 Uhr

Zurück

© 2020 ADFC Kreisverband Köln e. V.