Aktuelles

Bericht über das Jahr 2017 im ADFC Köln

19.01.18
Kategorie: Köln

Der ADFC Köln konnte zahlreiche neue Mitglieder im Kreisverband begrüßen und Ende November erstmals die Zahl von 3.000 Mitglieder überschreiten. In den einzelnen Gruppen gab es sehr gute Aktionen und viel Engagement.

Auf der Mitgliederversammlung am letzten Mittwoch hat unser Vorstand auf das erfolgreiche letzte Jahr zurückgeblickt. Der ADFC Köln konnte zahlreiche neue Mitglieder im Kreisverband begrüßen und Ende November erstmals die Zahl von 3.000 Mitglieder überschreiten.

Unser Kreisverband konnte sehr viele Touren für Mitglieder und Gäste anbieten. Besondere Höhepunkte waren dabei die gemeinsame Tour nach Worringen mit den Düsseldorfer Nachbarn und die Teilnahmen an den Sternfahrten in NRW. Das Büroteam sorgte auch in 2017 wieder für einen reibungslosen Betrieb unserer Geschäftsstelle und war auch mit Infoständen in der Innenstadt und sogar bei "Tal Total" im Mittelrheintal unterwegs.

Im Bereich Technik und Verbraucher haben wir insbesondere zu Themen Diebstahl, Unfall und Versicherungen beraten. In den bewährten Kursen konnten die Teilnehmer lernen, ihr eigenes Fahrrad zu reparieren. Darüber hinaus gab es Vorträge zur Radreisevorbereitung und zum Fahrrad- und Pedelec-Kauf.

Unsere Radverkehrsgruppe war wieder sehr aktiv, um das Radfahren in Köln zu verbessern. Beim Radverkehrskonzept Innenstadt wurden die ersten Maßnahmen umgesetzt und auch bei #RingFrei wurden die ersten Abschnitte umgesetzt. Der zum dritten Mal durchgeführte Ride of Silence war besonders aufgrund eines tödlichen Unfalls zwei Tage zuvor sehr beeindruckend.

In zwei Aktionen mit der Polizei Köln wurden Radfahrende auf die Gefahren des Geisterradelns hingewiesen und Streifenwagen mit unseren Abstandsaufklebern versehen. Über die Aktion #anderthalbmeter wurden im Internet mehr als 120.000 Menschen erreicht. ADFCs im ganzen Land werden die Aktion wiederholen und Aktive in den USA forderten sogar die Metropolitan Police in Washington DC zur Nachahmung auf.

In etwa 20 TV-Beiträgen von der Lokalzeit über Nachrichtensendungen bis zu Verbrauchersendungen wie Quarks waren wir vertreten. Auch über ein Dutzend Radiobeiträge und zahlreiche Presseartikel konnten wir unsere Themen an die Öffentlichkeit bringen. Die meisten Beiträge können weiterhin in YouTube angesehen oder in SoundCloud angehört werden. Auch in Facebook und Twitter gehören wir zu den reichweitenstärksten Kreisverbänden des ADFC.


© 2018 ADFC Kreisverband Köln e. V.