Jubiläumsveranstaltung in der „Zille“

Foto: est

Anlässlich des 25jährigen Vereinsjubiläums des ADFC Herne e.V. fanden am Freitag, dem 8. November 2019, gleich zwei Veranstaltungen in der Brasserie des Restaurants „Zille“ statt.

Um 12:00 Uhr gab es einen kleinen Empfang, zu dem der 1. Vorsitzende Michael Thomasen den Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, Partei- und Fraktionsvorsitzende aus Herne, Sponsoren sowie Vertreter von befreundeten Vereinen und Verbänden begrüßen konnte.

In seiner Begrüßung ging Michael Thomasen auf die Gründung des Vereins und wichtige Stationen des Vereinslebens und der Vereinsaktivitäten von der Gründung bis zu aktuellen Entwicklungen ein. Kritisch äußerte er sich u.a. zum aktuellen Zustand der Radinfrastruktur in Herne.

Dr. Dudda lobte in seinem Grußwort das langjährige gesellschaftliche Engagement des ADFC Herne mit dem konsequenten Eintreten für die Interessen der Radfahrerinnen und Radfahrer.

Der bekannte Herner Mediziner Dr. med. Dietrich Hüppe trat als Laudator auf. In einer kurzweiligen und launigen, aber auch nachdenklich stimmenden Rede verband er seine Erfahrungen als Radfahrer von der Kindheit an bis in die heutige Zeit mit kritischen Anmerkungen zur aktuellen Verkehrssituation und Verkehrspolitik. Wie auch Michael Thomasen betonte Dr. Hüppe das dringende Erfordernis einer Verkehrswende, d.h. einer Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs bei gleichzeitiger Angebotsverbesserung für Fußgänger, Radfahrer und Nutzer des ÖPNV.

Ab 18:00 Uhr wurde – ebenfalls in der Brasserie – mit rd. 60 Vereinsmitgliedern gefeiert. In gemütlicher Runde konnte man in Erinnerungen schwelgen, fachsimpeln und natürlich auch Radfahrerlatein austauschen.

Beide Veranstaltungen dürfen als sehr gelungen betrachtet werden.









© 2020 ADFC Kreisverband Herne e. V.