ADFC Gütersloh mit neuem Vorstand

01.12.19
Kategorie: Gütersloh
Der neue Vorstand v.l.n.r.: Thomas Karrasch (Beisitzer), Thomas Freyer (Schatzmeister), Daniel Neuhaus (Vorsitzender), Fritz Spratte (Beisitzer), Heribert Dudler (stellv. Vorsitzender)

Der neue Vorstand v.l.n.r.: Thomas Karrasch (Beisitzer), Thomas Freyer (Schatzmeister), Daniel Neuhaus (Vorsitzender), Fritz Spratte (Beisitzer), Heribert Dudler (stellv. Vorsitzender)


Kreis Gütersloh. Der ADFC Kreisverband Gütersloh hat auf der Kreis-Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag einen neuen Vorstand gewählt.

Neuer Vorsitzender des Vereins ist Daniel Neuhaus, der Thomas Freyer in diesem Amt ablöst. Thomas Freyer wiederum übernimmt das Amt des Schatzmeisters. Neu in den Vorstand rückt Fritz Spratte, der sich als Beisitzer zukünftig insbesondere um eine tiefgreifendere Verankerung des Vereins im gesamten Kreisgebiet und auf Landesebene kümmern wird.

Andreas Kronier trat nach zehn Jahren im Vorstand aufgrund eines Umzugs nach Niedersachsen nicht mehr zur Wiederwahl an. Er bekam als Anerkennung für seine erfolgreiche Arbeit – insbesondere im Nordkreis – ein Aktions-T-Shirt des Kreisverbands für die Kampagne #MehrPlatzFürsRad sowie einen Bildband als Inspriation für zukünftige Radtouren.

Der neue Vorstand wird die erfolgreiche Arbeit des Fahrrad-Clubs fortsetzen. Zu den bereits festgelegten Tätigkeiten zählt die Weiterentwicklung des Projekts Radschnellweg OWL 2.0. „Unser Ziel ist, dass das Projekt bis zum Ende der Amtsperiode 2021 unumkehrbar ist und die Planungen dafür weitgehend abgeschlossen sind“, so Neuhaus. Bedeutend wird auch die Kommunalwahl im nächsten Jahr sein. „Wir werden ganz genau hinschauen, mit welchen Mitteln die Parteien den Rad- und Fußverkehr, aber auch den ÖPNV bei uns vor Ort voranbringen möchten“, so der neue Vorsitzende.

Auch die Zusammenarbeit mit den angrenzenden Kreisverbänden sowohl in OWL, aber auch Niedersachsen und Münsterland sollen weiter intensiviert werden. „Wir werden auf verschiedenen Ebenen Kooperationen bilden und uns sowohl im Bereich Verkehrspolitik als auch Radtourismus noch stärker aufstellen.“

Dabei möchte der Verein verstärkt auch Mitglieder außerhalb des Vorstands einbinden. Der Verein konnte für den Kreis Gütersloh im Jahr 2019 die Anzahl der Mitglieder um über neun Prozent von 519 auf 570 steigern und blickt damit auf acht Jahre kontinuierlichen Wachstums zurück. Bundesweit unterstützen über 185.000 Mitglieder den ADFC.


Über den ADFC

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit über 185.000 Mitgliedern, der die Interessen von Radfahrern und Fußgängern unterstützt. Zu den Tätigkeitsschwerpunkten zählt Verkehrspolitik, die Durchführung von Radtouren und Verbraucherschutz.

Im Kreis Gütersloh ist der Verein mit einem eigenständigen Kreisverband vertreten. Die ehrenamtlichen Aktiven im Kreisverband Gütersloh bieten jedes Jahr ein Programm mit zahlreichen geführten Radtouren an, die auch für Nicht-Mitglieder offen stehen. Über Info-Stände und Pressemitteilungen werden die Bürger im Kreis Gütersloh zudem über Neuigkeiten rund ums Fahrrad informiert. Mit den Städten und Gemeinden ist der ADFC Gütersloh in intensivem Kontakt und stellt mit der Mängel-Datenbank eine Infrastruktur bereit, um für eine schnelle Beseitigung von Mängeln an Radverkehrsanlagen zu sorgen.

Der Fahrrad-Club ist im Internet sowohl unter www.adfc-guetersloh.de als auch in Facebook unter den Stichwörtern „ADFC Gütersloh“ zu finden.

© 2019 ADFC Kreisverband Gütersloh e. V.