Gütersloh, Kreuzung Stadtring Nordhorn / Carl-Bertelsmann Straße: Gefährliche Einmündung eines Verbindungsweges

Zwischen der Ottilienstraße und der Kreuzung Stadtring Nordhorn / Carl-Bertelsmann Straße gibt es einen Verbindungsweg, der von Fußgängern und Radfahrern benutzt wird (Bilder 1 + 2). Der Weg verläuft durch zwei Lärmschutzwände. Die Glasflächen der Wände sind durch Pflanzen dicht bewachsen (Bilder 3, 8, 9). Es ist kein ausreichendes Sichtdreieck vorhanden (Bilder 4 - 7). Durch die Umlaufsperre wird die Aufmerksamkeit auf das Umfahren der Sperre konzentriert, statt auf die eigentliche Gefahr - den fließenden Verkehr (Bilder 4 + 5). Zudem wird die Sicht durch eine über 2 Meter hohe Werbetafel behindert (Bilder 6, 7, 10).

Fahrzeuge, die sich auf der Rechtsabbiegespur des Stadtring Nordhorn nähern, sind unsichtbar (Bild 7). Der dichte Pflanzenbewuchs behindert auch die Sicht rechts abbiegender Fahrzeugführer auf den Verbindungsweg (Bilder 8 + 9). Zudem wird die Einmündung des Verbindungsweges aus der Perspektive eines rechts abbiegenden Fahrzeugführers durch die Werbetafel verdeckt (Bild 10).

Die Lichtsignalanlage gibt die Fußgänger- und Radfahrfurt (Bild 5) teilweise zusammen mit der Rechtsabbiegespur frei. Für Lkw-Fahrer, die bereits den Abbiegevorgang eingeleitet haben, befinden sich Radfahrer, die zeitgleich aus dem Verbindungsweg kommen und die Radfahrfurt erreichen, im Toten Winkel.

Die Straßenverkehrsbehörde sollte im Rahmen ihrer Verkehssicherungspflicht veranlassen, dass ein ausreichendes Sichtdreieck geschaffen wird. Dazu muss zumindest der sichtbehindernde Pflanzenbewuchs entfernt werden. Die Werbetafel und die Umlaufsperre sollten ebenfalls entfernt werden. Die Umlaufsperre soll offensichtlich den Rad- und Fußgängerverkehr auf dem querenden gemeinsamen Rad- und Gehweg (Bild 10) absichern. Falls es beabsichtigt ist, diesen Rad- Gehweg zu bevorrechtigen, sollte ein Zeichen 205 StVO (Vorfahrt gewähren) am Ende des Verbindungsweges (Bild 5) aufgestellt werden.

Informationen

Status:
Gemeldet
Status vom:
24.04.2012
Gemeldet am:
24.04.2012
Priorität:
normal
Kategorie:
  • Gefahrenstelle
  • Verkehrszeichen
Bild 1: Der Verbindungsweg zur Ottilienstraße mündet an der Kreuzung

Bild 1: Der Verbindungsweg zur Ottilienstraße mündet an der Kreuzung


Bild 2: Der Verbindungsweg aus Richtung Ottilienstraße

Bild 2: Der Verbindungsweg aus Richtung Ottilienstraße


Bild 3: Die Glasflächen sind mit Pflanzen zugewachsen

Bild 3: Die Glasflächen sind mit Pflanzen zugewachsen


Bild 4: Die Sichtverhältnisse sind sehr schlecht

Bild 4: Die Sichtverhältnisse sind sehr schlecht


Bild 5: Durch die Umlaufsperre wird die Aufmerksamkeit auf das Umfahren der Sperre konzentriert, statt auf den fließenden Verkehr.

Bild 5: Durch die Umlaufsperre wird die Aufmerksamkeit auf das Umfahren der Sperre konzentriert, statt auf den fließenden Verkehr.


Bild 6: Duch die Werbetafel wird die Sicht zusätzlich behindert

Bild 6: Duch die Werbetafel wird die Sicht zusätzlich behindert


Bild 7: Nähern sich auch rechts abbiegende Kraftfahrzeuge?

Bild 7: Nähern sich auch rechts abbiegende Kraftfahrzeuge?


Bild 8: Kraftfahrer können den Verbindungsweg nicht einsehen

Bild 8: Kraftfahrer können den Verbindungsweg nicht einsehen


Bild 9: Radfahrer auf dem Verbindungsweg sind unsichtbar

Bild 9: Radfahrer auf dem Verbindungsweg sind unsichtbar


Bild 10: Die Werbetafel behindert die Sicht auf die Ausfahrt des Verbindungsweges

Bild 10: Die Werbetafel behindert die Sicht auf die Ausfahrt des Verbindungsweges




© 2020 ADFC Kreisverband Gütersloh e. V.