Tourenarchiv

Renaturierte Bäche


Beschreibung

Emscherweg, Stopp an der blauen Brücke: Mündung Schwarzbach, +Alte Mühlenemscher, +Grubenwasser von der Zeche Zollverein.

Entlang an der renaturierten „Alten Mühlenemscher“ in Gelsenkirchen und Essen-Karnap, über die Halde Mathias Stinnes zur Mottbruchhalde , entlang am  Hahnenbach  zur Mündung in die Boye um die Mottbruch Halde (Halde im Wandel)

Hier fließt der renaturierte Nattbach Entlang am  Wittringer -Mühlenbach, auch er ist schon aus den Betonprofilen befreit.

Über die B224, bei Bauer Kläsener vorbei. Vor der Industriestraße, wird neben der kanalisierten Boye, ein neues naturnahes Flussbett für die Boye gebaut, es ist fast fertig.

Weiter über die Industriestraße, unterhalb der Halde Rheinbaben, zur Mündung des Kirschschemmsbach und des Wittriger-Mühlenbach`s in die Boye.

Durch Ellinghorst zum Haarbach. Entlang am sauberen Haarbach in Gladbeck, zum Nordpark, später zum Südpark in Gladbeck, zur Hahnenbachquelle.

Weiter Westfälische Hochschule, Biomassepark, Schüngelbergsiedlung

Zum Lanferbach, er wird augenblicklich umgestaltet, 

über die Hugo-Trasse zum Golfplatz Schloss Horst, (wenn gewünscht, kehren wir hier ein)

Tourende ist an der Kanalbrücke.

 

Weitere Informationen

 Während der Aktion Stadtradeln 2019 verzichtet der ADFC Gelsenkirchen auf die Teilnahmegebühren der Nichtmitglieder.

Termin

Fr, 13.04.2018, 17:00 Uhr

Treffpunkt

Gelsenkirchen, Nordsternpark, Kanalbrücke Amphitheater

Tourenleitung

Ursula Gransch

Toureigenschaften

Routenlänge:
31 km
gefahrene Geschwindigkeit:
15-18 km/h
Oberfläche:
Asphalt
Feld- und Waldwege
Schotter / Unbefestigt
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Steigung:
flach
Tourart:
Halbtagestour
Verkehrsbelastung:
Geringer Autoverkehr

Veranstaltender Verein

Stand: 17.10.2019, 18:11 Uhr

Zurück

© 2020 ADFC Kreisverband Gelsenkirchen e. V.