Haldenführer "Gipfelstürmen"

"Wo von Natur aus Flachland war, hat das Ruhrgebiet sich eigene Höhenzüge gebaut. Aus den ehemaligen Abraumhalden wurde eine Freizeitlandschaft."


siehe Gipfelstürmen

Halde Zollverein 4/11

Die Halde Zollverein 4/11 liegt am GelsenTrabPark und ist mit 37 Hektar die größte Halde der Zeche Zollverein. Sie liegt an der Stelle des ehemaligen Flughafens Essen-Gelsenkirchen-Rotthausen. Von oben kann man u. a. die Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen, die Fatih-Moschee und den Revierpark Nienhausen sehen.

weitere Informationen: Halden Zollverein

siehe auch: Wolfgang Berke: Über alle Berge - Der definitive Haldenführer Ruhrgebiet

Halde Rheinelbe

Die Halde Rheinelbe wurde während der Laufzeit der Zeche Rheinelbe aufgeschüttet, ist ca. 100 m hoch und liegt in Gelsenkirchen-Ückendorf.

 

weitere Informationen: Halde Rheinelbe

siehe auch: Wolfgang Berke: Über alle Berge - Der definitive Haldenführer Ruhrgebiet

Nordsternhalden

 

siehe auch: Wolfgang Berke: Über alle Berge - Der definitive Haldenführer Ruhrgebiet

Halde Rungenberg

Die Halde Rungenberg entstand durch den Abbau in der Zeche Hugo und ist ca. 110 m hoch.

weitere Informationen: Halde Rungenberg

siehe auch: Wolfgang Berke: Über alle Berge - Der definitive Haldenführer Ruhrgebiet

Halde Scholven

Die Halde Oberscholven ist die höchste künstliche Erhebung im Ruhrgebiet und liegt im Gelsenkirchen-Scholven.

Den höchsten Punkt auf ca. 200 m markiert seit 1994 ein acht Meter hohes Gipfelkreuz.

weitere Informationen: Halde Oberscholven

© 2019 ADFC Kreisverband Gelsenkirchen e. V.