Bericht der Unfallkommision der Stadt Gelsenkirchen

07.06.19
Kategorie: Aktuelles

Auszug:

 

 

Im Zeitraum 01.01.2016 bis 30.09.2018 (3-Jahres-Betrachtung) ha­ben sich im Einmündungsbereich Hohenzollernstraße/Plutostraße 5 Unfälle mit verletzten Radfahrenden ereignet. Vier Unfälle sind auf das „Nichtbeachten der Vorfahrt“ (Ursache 28) und ein Unfall auf „Fehler beim Abbiegen nach rechts“ (Ursache 34) zurückzuführen.

Die Hohenzollernstraße ist durch Zeichen 306 StVO als Vorfahrt­straße ausgewiesen, die Plutostraße ist der Hohenzollernstraße durch Zeichen 205 StVO (Vorfahrt gewähren.) untergeordnet. Der östliche Gehweg der Hohenzollernstraße ist durch Zeichen 241 StVO als „Getrennter Rad- und Gehweg“ ausgewiesen und für bei­de Fahrtrichtungen freigegeben. Der Radfahrende wird über eine rot eingefärbte Radfurt über die Einmündung Plutostraße geführt.
Bei drei Unfällen haben Fahrzeugführer, die von der Plutostraße nach rechts auf die Hohenzollernstraße einfahren wollten, die Vor­fahrt des jeweils von rechts kommenden Radfahrenden miss­achtet. Bei einem Unfall hat ein Fahrzeugführer, der ebenfalls nach rechts auf die Hohenzollernstraße einfahren wollte, einen von links kom­menden Radfahrenden auf der Fahrbahn der Hohenzollernstraße

übersehen. Bei einem weiteren Unfall hat ein von der Hohenzollern­straße nach rechts in die Plutostraße abbiegender Fahrzeugführer einen Radfahrenden auf der Radfurt übersehen.

Die Sichtverhältnisse im Einmündungsbereich Hohenzollernstraße/ Plutostraße sind ausreichend. Zur Verbesserung der Situation sind die Radfurt und die Fahrbahnrandmarkierung zu erneuern. Darüber hinaus sind im Bereich der Radfurt die Piktogramme „Radfahrer“ für beide Fahrtrichtungen aufzubringen. Vorab ist es erforderlich, den Straßenbelag im Bereich der Radfurt auszubessern. Das auf der Plutostraße angebrachte Zeichen 205 StVO (Vorfahrt gewähren.) wurde am 04.01.2019 näher zur Einmündung Hohenzollernstraße versetzt. Das auf der Hohenzollernstraße, südlich Plutostraße, angebrachte Zusatzzeichen 1000-31 StVO (Verkehr in beide Richtungen, zwei gegengerichtete senkrechte Pfeile) unter Zeichen 241 StVO (getrennter Rad- und Gehweg) war abgängig und wurde am 04.01.2019 erneuert

 

 


© 2019 ADFC Kreisverband Gelsenkirchen e. V.