Baustellenradtour „Mitte-Nordost“


Beschreibung

...mit Baudezernentin Simone Raskob und Bauausschussvorsitzendem Rolf Fliß.

Besucht werden Rüttenscheider Großbaustellen wie die Alte PH, die Messe Essen und Allbau am Holsterhauser Platz. Weiter geht es in die nördliche Innenstadt, dort Besichtigung der Kastanienhöfe, das Kreuzeskirchviertel, die Baustelle der Funke Medien Gruppe sowie über das Univiertel ins Eltingviertel. Danach geht es über die Naturroute zum Schulneubauprojekt der Gustav Heinemann Gesamtschule, dem Neubau der Folkwang Universität der Künste auf Zollverein und über den Zollvereinradweg zum GHE-Projekt Holzhotel „Warten auf den Fluss“ in der Emscheraue. Rückfahrt mit Besichtigung einer neuen barrierefreie Haltestelle der EVAG und einer Kita

Fahrtdauer etwa 4 Stunden

Termin

So, 08.10.2017, 11:00 Uhr

Treffpunkt

Essen-Rüttenscheid, Rüttenscheider Platz (am Marktbrunnen)

Tourenleitung

Rolf Fliß
Telefon: 0201 / 42 18 02

Teilnahmegebühren

Mitglieder: 0.00 €
Nichtmitglieder: 0.00 €

Toureigenschaften

Routenlänge:
35 km
gefahrene Geschwindigkeit:
< 15 km/h
Oberfläche:
Asphalt
Feld- und Waldwege
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Steigung:
hügelig
Tourart:
Tagestour
Verkehrsbelastung:
Geringer Autoverkehr

Veranstaltender Verein

Stand: 03.03.2017, 15:54 Uhr

Zurück

Hinweis zu den geführten Touren

Teilnehmen...  kann jede Radlerin und jeder Radler! Eine Startgebühr wird nicht erhoben. Die Geschwindigkeit richtet sich grundsätzlich nach den langsameren Teilnehmern - beachten Sie bitte aber die angegebene Charakteristik einer jeden Tour! (Besonders bei den MTB-Touren nur mit MTB-Rad und Helm) Bitte achten Sie auch darauf, dass Ihr Fahrrad sich in einem technisch einwandfreiem Zustand befindet. Nehmen sie bitte notwendiges Flickzeug sowie einen Ersatzschlauch mit. Da nicht bei jeder Tour eingekehrt werden kann, empfehlen wir ausreichend Verpflegung mitzubringen. Fahrtkarten für eventuelle Bahnfahrkarten oder Fähren sowie Entgelte für Museen und Führungen sind von den Teilnehmern selbst zutragen.

Die Leitung unserer Radtouren erfolgt in fast allen Fällen ehrenamtlich. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass beispielsweise bei Krankheit eines Tourenleiters Radtouren getauscht oder gar abgesagt werden müssen. Wir bitten in einem solchen Fall um Verständnis.

 Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass die Teilnahme an einer Radtour auf eigene Gefahr erfolgt. ADFC und EFI sowie die jeweiligen Tourenleiter haften nicht gegenüber Teilnehmern sowie Dritten für durch die Tour entstandene Schäden.

Viel Spaß wünschen Ihnen Ihre Tourenleiterinnen und Tourenleiter von ADFC und EFI.

© 2017 ADFC Kreisverband Essen e. V.