Endlich auch im Ennepe-Ruhrkreis....

Im Dezember 2008 wurde vom Landesbetrieb Straßenbau NRW im Ennepe-Ruhr-Kreis mit der Aufstellung der rot-weißen Wegweiser für den Radverkehr begonnen.

Ein besonders wichtiger Wegweiser in Witten steht an der Kreuzung Uferstraße / Ruhrmannstraße, denn hier treffen sich insgesamt zehn Radrouten. Neben den vier Fernrouten „Ruhrtal-Radweg", „Kaiserroute" und zwei „Routen der Industriekultur" verknüpfen sich an der Uferstraße / Ruhrmannstraße noch sechs EN und weitere Wittener Themenrouten (Familientour, Die Sportliche, Auf den Spuren der Kohle, Wittener Landschaft, Rund um Witten). Hier geht es zu insgesamt acht Wittener Freizeitzielen, der Zeche Nachtigall, dem Muttental, der Museumsbahn, dem „Schwalbe"-Schiffsanleger, dem Bootshaus Steger, dem Haus Witten und dem Hohenstein. Das Radverkehrsnetz NRW verbindet alle Städte und Gemeinden des Landes mit einer einheitlichen Wegweisung. Die Stadtzentren sowie die Bahnhöfe werden auf möglichst kurzen und direkten Wegen miteinander verknüpft. Es handelt sich um ein Netz, das primär dem täglichen Bedarf dient, etwa für Fahrten zur Arbeit oder zum Einkauf. Zusätzlich berücksichtigt es die Belange des Freizeitradfahrens, indem dieses Netz um hochwertige und überregionale touristische Routen ergänzt wird.

Das landesweite Radverkehrsnetz weist eine Gesamtlänge von rund 13.800 Kilometern auf. Das System umfasst rund 70.000 Schilder. Das Radverkehrsnetz bildet das Rückgrat der Radwegweisung in NRW.

 

 

Unterhaltung und Pflege

„Die Bevölkerung kann uns bei der Pflege des Radverkehrsnetzes NRW aktiv unterstützen", sagte Eberhard Zimmerschied vom Landesbetrieb Straßenbau NRW. „Jeder Pfosten, an dem ein Wegweiser des Landesnetzes angebracht ist, trägt einen großen Aufkleber, auf dem eine Telefonnummer mit der Hotline des Landesbetriebes Straßenbau NRW angegeben ist. Hierüber können Beschädigungen oder fehlende Schilder gebührenfrei gemeldet werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Informationen über das Internet zu übermitteln.

Dieses Formular „Schadensmeldung" findet sich unter http://www.radverkehrsnetz.nrw.de/ sowie unter http://www.fahrradfreundlich.nrw.de/."

Radrouten planen

Seit Sommer 2003 wird unter der Adresse www.radroutenplaner.nrw.de ein Radroutenplaner im Internet angeboten, mit dem man sich durch Eingabe von Start-, Ziel- und Zwischenpunkten eigene Touren unter verschiedenen Gesichtspunkten zusammenstellen kann. Hierzu gehören beispielsweise touristische Aspekte wie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Land, die topografischen Verhältnisse (durch automatische Erstellung eines Höhenprofils der berechneten Route), Rast- und Übernachtungsmöglichkeiten (Stichwort „Bett&Bike") oder An- und Abreisemöglichkeiten mit der Bahn (Kennzeichnung der Bahnhöfe und Kopplung mit dem Fahrplanauskunftssystem).

An den Verzweigungspunkten des Radwegeverkehrsnetzes werden Pfeilwegweiser oder Tabellenwegweiser mit Ziel- und Entfernungsangaben aufgestellt. Diese enthalten Einschübe mit den Piktogrammen der touristischen Themenrouten, wie beispielsweise „RuhrtalRadweg". Zwischen den Verzweigungspunkten werden die Radfahrer zur Bestätigung der Route durch Zwischenwegweiser mit Fahrradsymbol geführt. Kostenlose Karten und Infobriefe zum Radwegeverkehrsnetz können über die Internetseite www.radverkehrsnetz.nrw.de bestellt beziehungsweise heruntergeladen werden.

Zahlen und Fakten für den EN-Kreis und Witten

  • Netzlänge ca. 205 Kilometer
    (davon ca. 51 in Witten)
  • Pfeilwegweiser 560 (davon 192 in Witten)
  • Tabellenwegweiser 255 (davon 75 in Witten)
  • Zwischenwegweiser 524 (davon 158 in Witten)
  • Neue Schilderpfosten 212 (davon 76 in Witten)
  • Insgesamt 704 Schilderpfosten
    (davon 224 in Witten)

    Die Gesamtkosten der Beschilderung im Ennepe-Ruhr-Kreis betragen rund 95.000 Euro, die Beschilderung im gesamten Kreis wird rechtzeitig zum Beginn der Fahrradsaison 2009 fertig gestellt sein.

    Quelle und Kontakt:
    Michael Overmeyer, Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Südwestfalen, Tel. 02331 8002-163

© 2020 ADFC Kreisverband Ennepe Ruhr e. V.