Aktuelles aus Düsseldorf

ADFC Düsseldorf freut sich über 31 Prozent mehr Radverkehr

04.06.20
Kategorie: Düsseldorf, Kreisverbände, Aktuelles, Verkehr, Mobilität, Verkehrspolitik

Radverkehr steigt zwischen Januar und Mai von 2.008.466 auf 2.632.853 Bewegungen gegenüber Vorjahreszeitraum

Das gute Wetter und die Corona-Pandemie bringt immer mehr Düsseldorferinnen und Düsseldorf auf die Fahrräder. An den 13 Fahrradzählstellen der Landeshauptstadt wurden in den ersten fünf Monaten diesen Jahres 624.387 Fahrradfahrten mehr gezählt als im gleichen Vorjahreszeitraum.

"Wir freuen uns über den weiter steigenden Radverkehr", erklärt Lerke Tyra, stellvertretende Vorsitzende des ADFC Düsseldorf. "Für uns ist das Ansporn, uns noch intensiver für Verbesserungen im Radverkehr einzusetzen. 31 Prozent mehr Radverkehrsbewegungen brauchen mehr Platz auf den Radwegen und Straßen in unserer Stadt. Dazu sind ein neuer Pop-Up-Rad-Weg zwischen Tonhalle und Fortuna Arena oder eine Protected Bike Lane im Reisholzer Hafengebiet gute nächste Schritte, die Zahlen zeigen aber eindrücklich, dass die Stadt hier noch viel weiter gehen muss".

Der ADFC Düsseldorf fordert weiterhin den massiven und schnellen Ausbau der Düsseldorfer Radverkehrsnetzes. "Wir brauchen eine gute Radverkehrsinfrastruktur, damit 8 bis 88 jährige Radfahrende sicher und mit viel Spaß durch Düsseldorf radeln können", so Lerke Tyra. "Wo ein Wille, da ein sicherer Radweg!"


© 2020 ADFC Kreisverband Düsseldorf e. V.