Aktuelles aus Düsseldorf

ADFC begrüßt den Pilotversuch mit Grünpfeil

15.01.19
Kategorie: Kreisverbände, Düsseldorf, Verkehrspolitik, Verkehr

© Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für Verkehrsmanagement


Lerke Tyra: "Wir wünschen uns noch mehr Grünpfeile im Stadtgebiet!"

Der Düsseldorfer ADFC (Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club) begrüßt den sogenannten Grünpfeil für abbiegende Radfahrer*innen, der seit Anfang dieser Woche an zwei Kreuzungen in Düsseldorf getestet wird. „Wir glauben, dass diese Veränderung den Radverkehr flüssiger macht und erleichtert“, meint Lerke Tyra, stellvertretende Vorsitzende des Düsseldorfer Radclubs. Der ADFC wünscht sich noch mehr Grünpfeile im Stadtgebiet.
"Mit dem Grünen Pfeil für Radfahrende sind in der Schweiz, Holland und Frankreich gute Erfahrungen gesammelt worden", weiß Lerke Tyra. "Leider passt die Grünpfeil-Regelung nicht für alle Kreuzungen. So sind etwa stark befahrene Straßen oder Stellen, an denen viele Zufußgehende die Straße überqueren, weniger dafür geeignet, dass Radfahrende ohne Beschränkung nach rechts abbiegen. Der Grünpfeil empfehle sich vor allem für weniger stark befahrene Verkehrsadern und Nebenstraßen, da erleichtert er das zügige Radfahren."
Dem ADFC ist auch wichtig, dass Zufußgehende nicht durch den Grünpfeil benachteiligt werden. 
An zwei Kreuzungen ist der Grünpfeil-Versuch gestartet:

  • Prinz-Georg-Straße / Vagedesstraße und
  • Aachener Straße / Karolingerstraße

Der ADFC wird den Versuch positiv kritisch begleiten.


© 2019 ADFC Kreisverband Düsseldorf e. V.