Rad- und Wanderkarte „Dortmund und Umgebung"

Kompaß Wander- und Bikekarte Dortmund und Umgebung 1:50 000

Kompaß-Verlag, Neuauflage 2006 mit Begleitbuch, 7,50 Euro

Bereiche: Haltern, Hamm, Ahlen, Werl, Menden, Iserlohn, Hagen-Mitte, Hattingen

Empfehlenswert für den, der Karten auch ohne Strassennamen lesen kann (hilfreich: amtliche Bezeichnungen der Straßen. K- und L- Strassen, Wanderwege)

Die Rad- und Wanderkarte, die erstmals im Jahr 1985 vom damaligen Reise- und Verkehrsverlag (RV) in sechs Ausgaben erschien, ist in 2006 vom Kompaß-Verlag in 3. überarbeiteter Auflage herausgekommen; die vorherige Ausgabe war von 2002.

Zu erkennen ist die Neuauflage sofort daran, dass sie mit einem Begleitbuch in einer Plastikdoppelhülle angeboten wird (wie seit Jahren schon die entsprechende Karte Wuppertal/Bergisches Land) und nicht mehr Wander- und Radtourenkarte, sondern Wander- und Bikekarte heißt. Im Begleitbuch sind die Anschriften der örtlichen Verkehrsvereine, Sehenswürdigkeiten, Museen (mit Telefonnummern), Schiffahrtsmöglichkeiten, Campingplätze u.v.a.m. genannt.

Beim Auffalten kann bemerkt werden, dass die letzte Faltung am rechten Rand nicht so groß ist wie die anderen Faltungen. Etwa 3 cm fehlen jetzt im östlichen Bereich: Hamm-Uentrop, der Bhf. Welver, der Zipfel mit der Jugendherberge am Sorpesee. Ansonsten reicht die Karte nach wie vor von Haltern über Lüdinghausen bis Ahlen, von Hattingen über Sprockhövel, Hagen, Iserlohn bis zur Wocklumer Mühle und einem Zipfel des Sorpesees.

Wie zu erwarten gibt es viele Neuerungen. So ist jetzt mit den Buchstaben NRW auch das Radverkehrsnetz NRW dargestellt. Auch der Emscherweg bis zur Quelle in Holzwickede ist enthalten. Im Münsterland sind die Wabennummern neu aufgenommen worden. Nach wie vor sind die neun Stadtbezirkstouren in Dortmund nach den Vororten Aplerbeck bis Scharnhorst dargestellt und jetzt mit Breitstrich besonders hervorgehoben worden.

Die A-Radrundstrecken im Kreis Unna sind nach der entsprechenden amtlichen Karte vom RVR (Östliches Ruhrgebiet, Jahr 2005) aktualisiert und wie auch bei den Dortmund-Touren mit einem Richtungspfeil versehen worden, wenn nur eine Richtung beschildert.

Die alten Tourenbeschreibungen am linken Kartenrand sind aktualisiert worden, z.B. auch durch Erklärung des Radverkehrsnetzes NRW.

Leider ist trotz Mitarbeit und doppelter Korrektur durch den ADFC Dortmund nicht alles bestens. Einerseits hat der Verlag neue Straßen eingetragen, die erst in 3 Jahren gebaut werden, wie die Straße (L609 n) von der Uni/ Schnettkerbrücke nach Dorstfeld, andererseits sind Neubaugebiete wie die Stadtkrone Ost immer noch nicht richtig eingetragen. (Aber auch bei amtlichen Karten wie die des Regionalverbandes Ruhrgebiet (RVR) und des Landesvermessungsamtes gibt es immer wieder verwunderliche Fehler).

Da es sich auch um eine Wanderkarte handelt, sind auch neue Wanderwege verzeichnet, z.B der Westfalenwanderweg XW.Nicht nur der ADFC und der SGV wurden bei der Überarbeitung beteiligt, sondern auch die Stadtverwaltungen/ Verkehrsvereine. So sind noch mehr Sehenswürdigkeiten und Museen als bisher eingetragen worden, z.B. das Museum am Ostwall in Dortmund und das Kettenschmiedemuseum in Fröndenberg.

Strassennamen enthält die Karte nicht, nur zufällig vereinzelt. Aber die amtlichen Bezeichnungen der Land- und Kreisstraßen, z.B. L 523 und K 12, sind auf der Karte an den Straßen eingedruckt und stehen außerorts auf den Kilometersteinen, wodurch eine Hilfe bei der Orientierung gegeben ist. Zudem sind die markierten Wanderwege eine Hilfe bei der Orientierung in Wald und Flur gut zurechtfinden kann. (Zum Vergleich: Auf der ADFC-BVA-Regionalkarte Ruhrgebiet Ost, die etwa den gleichen Bereich abdeckt, sind viele Straßennamen eingedruckt, aber nicht die Bezeichnungen L 523 usw. und auch nicht die Wanderwege).

 

© 2019 ADFC Kreisverband Dortmund e. V.