Sicherheit & Recht

Unfälle durch Türöffner

16.03.11

Unfälle von Radfahrern werden häufig durch unvorsichtiges Öffnen von Autotüren verursacht. Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Jena aus dem Herbst 2008 (Az. 5 U 596/06) muss sich der Radfahrer zwar in einer solchen Situation ein Mitverschulden anrechnen lassen, wenn er lediglich mit einem Seitenabstand von 80 bis 90 cm an dem parkenden Auto vorbeifährt. Denn er müsse zumindest mit einem spaltweisen Öffnen der Fahrzeugtür rechnen, sofern das Fahrzeug nicht erkennbar leer sei.

» weiter zum Artikel in Münster


© 2019 ADFC Kreisverband Dortmund e. V.