Radverkehr in Dortmund

Fahrradhäuser gefördert von der Stadt Dortmund

19.10.12
Kategorie: Verkehrspolitik, Mobilität, Service, Technik

Fahrradhaus in der Alexanderstraße


Ein sicherer Abstellplatz für Fahrräder und E-Bikes - aus der "FahrRad" 2012-1

Wohl kaum einer möchte sein Radl, wenn er’s nicht braucht, ständig im Regen stehn lassen. Nur wohin damit, wenn die Kellertreppe zu steil und kein Schuppen im Hof ist? Leicht zugängliche und sichere Abstellplätze für Fahrräder gibt es in Dortmund durch die öffentlich geförderten Fahrradhäuser. Diese Häuschen haben Platz für 12 Fahrräder und stehen auf öffentlichem Grund. Die Sondernutzung der Fläche ist im ganzen Stadtgebiet kostenfrei. Die Stadt Dortmund fördert dadurch den Fahrradverkehr, um die immer noch wachsende Blechlawine zu bremsen. In der Innenstadt ist wegen der engen Bebauung der Bedarf an öffentlichen Fahrradgaragen am größten.

>> mehr PFD-Datei siehe unten


Weitere Informationen

Dateien:
FH_aus_FR_2012_02.pdf240 Ki

adfc-nrw.de/links


Radwegekataster Dortmund


Radroutenplaner & mehr


openstreetmap.org


opencyclemap.org
Fahrrad-Routenplaner

vcd-dortmund.de
Verkehrsclub Deutschland
KV Dortmund-Unna
fahrradhaus-dortmund.de

© 2019 ADFC Kreisverband Dortmund e. V.