Aktuelles aus dem Landesverband

Veranstaltungen, Konferenzen und Seminare: Ein Überblick von Online-Angeboten

22.07.20
Kategorie: Aktuelles

Foto: ADFC Hamburg


Das Thema Radverkehr wurde und wird in zahlreichen Online-Seminaren, Diskussionsrunden und anderen Veranstaltungen behandelt. Teilweise sind die Aufzeichnungen weiterhin verfügbar. Sie sind oftmals eine gute Möglichkeit, um tiefere Einblicke in das Themengebiet zu erhalten.

Das Urban Cycling Institute in Amsterdam stellt regelmäßig englischsprachige Vorträge und Diskussionen auf YouTube online. Dabei geht es immer auch um den Wissenstransfer von der Wissenschaft in die Praxis und zurück.

Da das Fahrradfestival VELOBerlin dieses Jahr nicht vor Ort stattfinden konnte, wurde es kurzer Hand online realisiert.

Auch die RADKOMM fand dieses Jahr das erste Mal digital statt. Das Kölner Forum Radverkehr kann auch rückblickend verfolgt werden.

Bei den Online-Meetings von Mobycon werden Maßnahmen diskutiert, die Städte lebenswerter machen.

Die MOBILEETY-Talks von Eco Libro beschäftigen sich mit den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Mobilität.

Die zehnte Folge des Podcasts „Kompass Weltwirtschaft“ von PowerShift trägt den Titel „Berliner Straßen für alle!“. Dabei wird die Frage behandelt, wie die Verkehrswende in Städten gelingen kann.

Auch das Diskussionsformat „Digitaler Dienstag“ der Planersocietät thematisiert alle zwei Wochen Aspekte des Wandels von Mobilität und öffentlichem Raum.

Das Online-Meeting „Radverkehr studieren – ein Studium, das Wirkung erzielt“ wurde am 3. Juni 2020 von einigen deutschen Hochschulen und Universitäten organisiert. Vorgestellt wurde, was Absolventen der neu eingerichteten Studiengänge zum Thema Radverkehr beherrschen müssen, um den Radverkehr voran zu bringen.

Das Deutsche Institut für Urbanistik bietet durch die Fahrradakademie fortlaufend (Online-)Seminare zum Thema Radverkehr an.

In den nächsten Wochen bietet die Niederländische Fahrradbotschaft eine deutschsprachige und digitale Seminarreihe mit dem Titel „Von den Niederlanden lernen: So wird aus Pop-up-Radwegen nachhaltige Infrastruktur“ an. Die erste Veranstaltung „Planung sicherer und attraktiver Fahrradnetze“ findet heute, am 23. Juli 2020 statt.

Und natürlich bietet auch die ADFC-Akademie zahlreiche Beiträge zu den Themen Fahrradmobilität, Infrastrukturentwicklung und Mobilitätswandel.

 

Liste der Angebote:

Urban Cycling Institute Amsterdam (https://www.youtube.com/channel/UCGUsu81fitNrOjYjuprqFMg)

VELOBerlin (https://www.youtube.com/channel/UCWGsPDgH4iPXbtYeh8XY1Gg)

RADKOMM (https://www.radkomm.de/)

Mobycon (https://www.youtube.com/channel/UC_BZrBF1W7F7nZp_NgnuMgQ)

EcoLibro: "MOBILEETY" (https://www.youtube.com/channel/UC-m56uS9lCTSLfRT3bTV02A)

Kompass Weltwirtschaft: "Berliner Straßen für alle!" (https://power-shift.de/podcast-nr-10-berliner-strassen-fuer-alle/)

Planersocietät: "Digitaler Dienstag" (https://planersocietaet.de/digitalerdienstagseite/)

„Radverkehr studieren – ein Studium, das Wirkung erzielt“ (https://nationaler-radverkehrsplan.de/de/node/22222)

Deutsches Institut für Urbanistik: Fahrradakademie (https://nationaler-radverkehrsplan.de/de/fahrradakademie/programm-anmeldung)

Dutch Cycling Embassy: "Von den Niederlanden lernen: So wird aus Pop-Up-Radwegen nachhaltige Infrastruktur" (https://dutchcycling.nl/de/?option=com_content&view=article&id=767)

ADFC-Akademie (https://www.adfc.de/expertenbereich/#adfc-akademie/!589)


© 2020 ADFC Kreisverband DortmundOrtsgruppe Hagen