Begehung mit der BV-Mitte (2010)

Der ADFC hatte am 19.08.2010 die Bezirksvertretung-Mitte zu einem verkehrspolitischen Rundgang durch die Innenstadt eingeladen.
Bis auf die FDP-Fraktion, waren einige Vertreter der Fraktionen gekommen, darunter auch der Bezirksbürgermeister Jürgen Glaeser (CDU).
Der ADFC war sehr erfreut, dass auch der neue Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit, Verkehr und Personenstandswesen Horst Flüshöh zum Termin kam. Ebenso konnten wir Hans-Dieter Schumacher vom Fachbereich Stadtentwicklung und Stadtplanung begrüßen. Auch waren weitere Fachleute der Stadtverwaltung zugegen.
Eigentlich hatten wir geplant, die einzelnen Problemstellen in Augenschein zu nehmen und in einer sachlichen Atmosphäre Lösungen zu diskutieren, aber dazu kam es leider nicht. Stattdessen gab es einen Gesprächskreis in der Dahlenkampstraße, bei dem es nicht immer ganz so harmonisch zuging, wie bei unserer ersten Begehung im April. Das war aber auch beim jetzigen Teilnehmerkreis nicht anders zu erwarten. Trotzdem nahmen die Vertreter der Stadtverwaltung unsere Vorschläge auf und versprachen die Einzelmaßnahmen genaustens zu überprüfen und sich auch mit der Polizei und der Hagener Straßenbahn abzustimmen.

Hier nennen wir die wesentlichen Vorschläge des ADFC:

- Zeitlich begrenzte Öffnung der gesamten Fußgängerzone zum Radfahren  (beispielsweise von 20.00 Uhr bis 10.00 Uhr am morgen)


- Öffnung der Teilbereiche auf denen Busse und Taxen verkehren ohne zeitliche Begrenzung.


- Radabstellanlage in zentraler Lage (Friedrich-Ebert-Platz)


- einschließbares Fahrradparken am Hauptbahnhof (Fahrradboxen oder Sammelgarage).


Die Verwaltung versprach nach eingehender Prüfung eine Ratsvorlage zu erarbeiten, die dann warscheinlich Anfang nächsten Jahres in den politischen Gremien beraten wird. Immerhin sind nun Probleme zum Thema Radverkehr in der Innenstadt sowohl bei der Politik, wie auch bei den Ämtern bekannt. Der ADFC bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihr Kommen und ihr Interesse am Thema Radverkehr.Wir bleiben auf jeden Fall weiterhin am Ball.

© 2019 ADFC Kreisverband DortmundOrtsgruppe Hagen