NEWS

Sprengung Bonn Center kostete der RadReisemesse Besucher

07.04.17
Kategorie: Bonn

Von rechts nach links: Gewinnerin Elisabeth Radtke (Bonn), Dr. Gottfried Dietzel (Meckenheim), ADFC-Vorsitzender Annette Quaedvlieg, GoGreen-Rad-Gewinnerin Hannelore Beul (Sankt Augustin), Hermann-Josef Roggendorf (Bonn), Ferdinand Busch (Bonn) und Messechef Hans Peter Müller. © Axel Mörer-Funk


Preise an Gewinner des Messerätsels übergeben - Jubiläums-RadReisemesse am 18. März 2018

Strahlende Gesichter und Ausrufe wie „Ich habe noch nie etwas gewonnen“ prägten die Verleihung der Hauptpreise der 19. RadReisemesse des ADFC im Bonner ADFC-RadHaus. Drei Reisen und ein Fahrradkorb samt Smartphone-Tasche für den Lenker, gestiftet vom Messepartner RadRegionRheinland, sowie als Sonderpreis ein GoGreen-Rad von Sponsor Deutsche Post DHL überreichten am Dienstagabend ADFC-Vorsitzende Annette Quaedvlieg und Messechef Hans Peter Müller. Alle Gewinner hatten am Messerätsel teilgenommen und alle Fragen richtig beantwortet.

Gewonnen haben:

1. Preis: Wochenende für 2 Personen im Dorint Hotel in Neuss, inklusive Gutschein für die Skihalle in Neuss. Gewinner: Hermann-Josef Roggendorf, Bonn
2. Preis: Radfahrwochenende für 2 Personen im Landgasthof Tönnes in Wipperfürth, inklusive Leihrädern. Gewinner: Ferdinand Busch, Bonn
3. Preis: Wochenende mit 2 Übernachtungen im Hotel Steigenberger, Petersberg, Königswinter, inklusive Wellnessangebot. Gewinnerin: Elisabeth Radtke, Bonn
4. Preis: 1 Fahrradkorb und eine Smartphone Lenkertasche, jeweils mit Halterung, gestiftet von der RadRegionRheinland. Gewinner: Dr. Gottfried Dietzel, Meckenheim
Sonderpreis: GoGreen-Fahrrad der Deutschen Post DHL. Gewinnerin: Hannelore Beul,
Sankt Augustin.

Zugleich zog der ADFC Bilanz und nannte auch schon den Termin der nächsten, der Jubiläumsmesse 2018. „Wir sind mit dem Verlauf der 19. RadReisemesse zufrieden, auch wenn uns die Sprengung des Bonn Centers sichtbar Besucher gekostet hat“, so Müller. Durch die Straßensperrungen und die Unterbrechung des Bahnverkehrs, aber auch die spektakuläre Sprengung selbst, sorgten dafür, dass besonders bis 13 Uhr deutlich weniger Gedränge in der Godesberger Stadthalle herrschte als üblich. Insgesamt kamen knapp 2.500 Besucher zur Messe, 600 weniger als im Vorjahr.


Nach oben

© 2020 ADFC KV Bonn/Rhein-Sieg