NEWS

Radfahren in Coronazeiten: ADFC stellt Touren zum Nachradeln ins Netz

11.04.20
Kategorie: Radtouren

Kurzbeschreibungen und GPS-Daten zum kostenlosen Download

Auch wenn Sportstätten, Schulen und Freizeiteinrichtungen wegen Corona geschlossen sind: Radfahren ist weiter erlaubt und wird von Ärzten ausdrücklich empfohlen, um das Immunsystem zu stärken. Und den notwendigen Abstand hält man beim Radfahren automatisch ein. Damit den Radlerinnen und Radlern die Ziele nicht ausgehen und sich nicht alle an Rhein und Sieg knubbeln, haben die Tourenleiter und Ortsgruppen des ADFC Bonn/Rhein-Sieg in den vergangenen Wochen zahlreiche Touren für Familien, Freizeitradler und Pendler zum Nachfahren entwickelt.

Nachdem die Ortsgruppe Wachtberg Anfang März die ersten Touren vorgestellt hat, haben die Tourguides und Ortsgruppen des ADFC-Kreisverbandes inzwischen über 40 Touren und Routen entwickelt, die in Open-Source-Karten im Internet eingetragen und kurz beschrieben sind. Die GPS-Daten zum Nachradeln können einfach und kostenlos von der Homepage des ADFC Bonn/Rhein-Sieg heruntergeladen und auf das eigene Navigationsgerät überspielt werden. Es gibt zurzeit drei verschiedene Tourentypen: Freizeittouren, Familientouren und Pendlerrouten.

Die Freizeitrouten sind Rundkurse durchs Grüne mit offiziellen Startpunkten in Bonn, Wachtberg, Niederkassel, Rheinbach und Meckenheim. Da es sich um Rundkurse handelt, kann man auch an jedem anderen Ort entlang der Routen einsteigen. Die Touren sind teilweise sehr kurz zwischen 10 und 15 Kilometern, zum Beispiel für die Entspannungsrunde am Abend nach der Arbeit. Einige Touren sind aber auch bis zu 60 Kilometer lang wie die Tour von Beuel an die Agger und Sülz ins Gammersbacher Tal oder die Strecke von Bonn zum Köln-Bonner Flughafen.

Die Familientouren lassen sich einfach befahren, auch mit Anhänger, sind deshalb eher kurz und weisen keine großen Steigungen auf. Die meisten Familientouren sind zwischen 20 und 30 Kilometer lang und haben interessante Ort zum Ziel wie die Tomburg in Rheinbach, den Hangelarer Flugplatz und die neue Apfelroute.

Die Pendlerrouten sind Vorschläge für alle, die mit dem Rad zur Arbeit oder zum Einkauf fahren wollen. Ausgearbeitet sind die Routen als schnellste Verbindung zwischen Wohnorten und Arbeitsplatzschwerpunkten. Dabei haben die Tourenguides auch lange Strecken wie beispielsweise von Eitorf nach Bonn, von Troisdorf bis Bad Honnef, von Lohmar nach Wesseling und von Köln-Porz nach Bad Godesberg ausgearbeitet, so dass sich Pendler auch Teilstücke aussuchen können und in ihren Weg zur Arbeit einbauen können.

Alle Tourenvorschläge stehen auf der Homepage des ADFC auf www.adfc-bonn.de unter Radtouren und dem weiteren Klick „Tourenvorschläge“.


Nach oben

© 2020 ADFC KV Bonn/Rhein-Sieg