NEWS

Keine ADFC-Touren im November wegen Corona

31.10.20
Kategorie: Aktuelles

Weiterhin Codierungen im ADFC-RadHaus nach Voranmeldung

Wegen der für November verschärften Coronaauflagen ist der ADFC-Kreisverband gezwungen, sein Tourenprogramm im November auszusetzen. „Unter diesen Bedingungen machen geführte Radtouren keinen Sinn mehr“, bedauert ADFC-Tourenvorstand Winfried Lingnau. Betroffen sind acht Touren in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis. Darunter fällt auch die Sternfahrt des ADFC, die seit der Gründung des ADFC im Jahr 1979 an jedem 1. Advent durchgeführt wird. Dabei treffen sich die Radler aus zahlreichen Ortsgruppen der ganzen Region üblicherweise am Bahnhof Kottenforst oder am Weihnachtsmarkt in Rheinbach-Flerzheim. „Dass auch diese älteste Tour des ADFC den Coronaauflagen zum Opfer fällt, ist besonders traurig“, so ADFC-Sprecher Axel Mörer. Ob das Tourenprogramm im Dezember fortgesetzt wird, hängt von den Festlegungen des Landes ab.

34 Touren zum Downloaden: Eigens für die Radfahrer, die während der Coronazeit trotzdem Touren machen möchten, hat der ADFC Touren für Familien, Ausflügler und eher sportliche Radler zum Downloaden und Nachfahren ins Internet gestellt. Auch für Pendler gibt es Pendlerrouten zum Downloaden, um den Weg zur Arbeit auf möglichst ruhigen, aber doch direkten Strecken mit dem Rad absolvieren zu können. 34 Touren zum Nachfahren finden Interessierte unter der Rubrik „Radtouren“, die Pendlerrouten stehen in der Rubrik „Beruf & Schule“ auf www.adfc-bonn.de zur Verfügung.

Vorträge und Fahrradkino: Pause machen müssen auch die Radreisevorträge des ADFC sowie das Fahrradkino von ADFC und Kinemathek in der Brotfabrik. Der Reisevortrag über eine Tour durch die Eifel am 18. November im Katholischen Bildungswerk fällt deshalb aus. Der Kinofilm „Yesterday“, der am 19. November geplant war, wird auf März 2021 verschoben.

Codierung werden fortgesetzt: Die Fahrradcodierungen im ADFC-RadHaus in der Breite Straße 71 in der Bonner Altstadt laufen dagegen weiter. Dort bietet der ADFC die Codierung von Fahrrädern, Lastenrädern, Anhängern, Rollern und Akkus jeden Dienstag und Mittwoch von 17 bis 19 Uhr, freitags von 11 bis 13 Uhr und samstags von 11 bis 14 Uhr an. Wegen Corona ist eine Anmeldung allerdings verpflichtend. Nähere Informationen zur Codierung und Anmeldung gibt es in der Rubrik Service/RadHaus auf www.adfc-bonn.de. Fahrradcodierungen in der Fahrradwerkstatt in Beuel werden erst wieder im nächsten Jahr angeboten.

Radeln ohne Maske: Der ADFC weist darauf hin, dass Radeln auch in Coronazeiten ausgesprochen gesund für Geist und Seele ist. Gerade jetzt, wo Bund und Länder sportliche Aktivitäten weitgehend verboten haben, bietet Radfahren neben Laufen und Wandern eine ideale Möglichkeit, um Seele und Körper durchzulüften. Das Maske tragen ist während des Radfahrens nicht notwendig. Zudem ist auch in den Fußgängerzonen, wo Maskenpflicht herrscht, das Radfahren ohne Maske erlaubt. Darauf hat die Stadt Bonn auf Anfrage des ADFC noch einmal ausdrücklich hingewiesen. Erst nach dem Absteigen vom Rad muss eine Maske aufgesetzt werden.

 

 


Nach oben

© 2020 ADFC KV Bonn/Rhein-Sieg