NEWS

Fahrradkino: ADFC und Kinemathek setzen gemeinsame Filmreihe fort

17.04.18
Kategorie: Aktuelles

Donnerstag, dem 17. Mai, 19 Uhr, Brotfabrik Beuel: DER JUNGE MIT DEM FAHRRAD, Frankreich 2011

Fahrradkino: ADFC und Kinemathek setzen gemeinsame Filmreihe fort

Das Fahrrad im Film: Jeden Monat legendäre Spielfilm

Der ADFC und die Kinemathek in der Brotfabrik setzen ihre Zusammenarbeit für die neue Reihe „Fahrradkino“ fort. „Das Publikumsinteresse war nicht nur zur Premiere überragend, als das Kino bis auf wenige Plätze ausverkauft war. Auch die nächsten Filme waren mit jeweils rund 40 Besuchern gut besucht“, freut sich ADFC-Sprecher Axel Mörer. Jeden 3. Donnerstag im Monat um 19 Uhr stehen deshalb auch künftig Fahrradfilme auf dem Programm der Kinemathek.

Alle Filme beginnen am 3. Donnerstag im Monat, 19 Uhr, in der Kinemathek der Brotfabrik, Kreuzstraße 16 in Bonn-Beuel.

Eintritt: 7 €, Studenten Behinderte, Inhaber Bonn-Ausweis 6 €, Fahrradfahrer (ADFC-Mitglieder oder mit Fahrradhelm) 5 €

Die Filme im Mai und Juni im Überblick

DER JUNGE MIT DEM FAHRRAD Frankreich 2011 - Regie: Jean-Pierre und Luc Dardenne, mit Thomas Doret und Cécile de France Der 11-jährige Cyril (Thomas Doret) will unbedingt seinen Vater Guy (Jérémie Renier) wiederfinden, der ihn für einen Monat in einem Kinderheim untergebracht hat. Doch nach dem Monat ist der Vater verschwunden. Bei der Suche hilft ihm Samantha (Cécile de France), die einen Friseursalon unterhält und ihn an den Wochenenden bei sich aufnimmt. Cyril fährt auf seinem Fahrrad die Gegend ab. Schließlich finden sie den Vater, der jedoch keinen Kontakt zu seinem Sohn wünscht. Und dann wird ihm auch noch das Fahrrad gestohlen... Do. 17.5. um 19 Uhr  

HIN UND WEG Deutschland 2014 - Regie: Christian Zübert, mit Jürgen Vogel, Florian David Fitz und Julia Koschitz Hannes und seine Frau Kiki unternehmen jedes Jahr mit ihren engsten Freunden eine Fahrradtour. Wohin die Reise geht, bestimmt jedes Mal ein anderer aus der Gruppe. Dieses Jahr ist Hannes an der Reihe und entscheidet sich für Belgien. Der Vorschlag sorgt für allgemeines Stirnrunzeln. Unterwegs erfahren die Freunde den traurigen Anlass für das unspektakuläre Reiseziel. Hannes leidet an einer unheilbaren Nervenkrankheit und will in Belgien Sterbehilfe beantragen. Die Gruppe reagiert bestürzt und ist zunächst völlig fassungslos. Doch dann beginnt für alle eine einzigartige Tour: Sie feiern und genießen, als gäbe es kein Morgen mehr. Do. 21.6. um 19 Uhr


Nach oben

© 2018 ADFC KV Bonn/Rhein-Sieg