NEWS

Der ADFC trauert um Gerd Müller-Brockhausen

29.06.20
Kategorie: Aktuelles

Zur Würdigung und in Erinnerung an Gerd Müller-Brockhausen wurde in einer öffentlichen Trauerkundgebung am 27. Juni von den ADFC-Mitgliedern ein weißes Gedenkfahrrad aufgestellt.

Am Samstag, 6. Juni 2020 hatte Gerd einen schweren Fahrradunfall. Zwischen Sechtem und Merten kreuzte er die vorfahrtsberechtigte Breslauer Straße, um seine Fahrt auf dem Gemüseweg fortzusetzen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 20-Jährigen, die die Breslauer Straße in Richtung Schubertstraße befuhr. Am Mittwoch, den 10. Juni ist Gerd seinen schweren Verletzungen erlegen.

Wir verlieren mit ihm ein freundlichen, hilfsbereiten und äußerst engagierten Menschen, der sich jahrzehntelang in seiner Heimatkommune Bornheim für den Radverkehr eingesetzt hat. Vielen Bornheimern ist er durch das alljährliche Radevent "Bornheimer Frühlingserwachen" bekannt, das er zusammen mit der Stadt seit vielen Jahren organisierte und als Tourenleiter anführte. Eine Herzensangelegenheit war ihm der Fahrradparcours für Kinder, den er bei den verschiedenen Gelegenheiten einsetzte, um so Kindern Geschicklichkeit und Sicherheit beim Radfahren spielerisch zu vermitteln. Er vertrat den ADFC im Arbeitskreis Radverkehr der Stadt Bornheim und war maßgeblich an der Erarbeitung des Radverkehrskonzeptes beteiligt.

Mit seiner ruhigen, besonnenen Art und seinem langjährigen radpolitischen Erfahrungswissen hat er auch die Arbeit des ADFC Bonn/Rhein-Sieg auf der Kreisebene bereichert. Er brachte bei den Vorstandssitzungen seine Erfahrungen und Aspekte aus der ADFC-Arbeit vor Ort ein. Ihm ist es maßgeblich zu verdanken, dass der ADFC in Bornheim bei Bürgerinnen und Bürgern, Politik und Verwaltung hohe Bekanntheit und Wertschätzung genießt.


Nach oben

© 2020 ADFC KV Bonn/Rhein-Sieg