NEWS

Bonn: Baustelle kappt City-Ring

22.12.17
Kategorie: Verkehr

So ruhig wird es wohl nicht werden... © die developer / Cadman


Nur inoffizieller Test oder künftige Dauerlösung?

Ab 9. Januar wird im Zuge Neubaus des Maximiliancenters die Durchfahrt von der Wesselstraße zum Hauptbahnhof für ca. 3 Monate komplett gesperrt - Details zur Verkehrsführung siehe Bürgerbrief (Link). Hiermit kommt es baustellenbedingt zumindest vorübergehend zur Umsetzung einer von uns (und anderen) seit Jahren erhobenen Forderung. Parallel dazu wird erneut ein Testlauf für den Linksabbieger an der Ampelkreuzung Belderberg/Bertha-von-Suttner-Platz durchgeführt.

Es muss damit gerechnet werden, dass während der baubedingten Sperrphase eventuell auftretende Störungen im Verkehrsfluss als Argument gegen eine dauerhafte Kappung des City-Rings öffentlichkeitswirksam missbraucht werden. Unsere Aktiven sind daher aufgefordert, die Entwicklung genau zu beobachten, damit wir gegebenenfalls gegensteuern  können. Darüber hinaus sind wir der Auffassung, dass - wenn wir mit der Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs in der Innenstadt wirklich ernst machen wollen - Störungen im (motorisierten) Verkehrsfluss nicht nur hingenommen werden müssen, sondern geradezu erforderlich sind. Wir sind durchaus der Meinung, dass jeder Bürger die freie Wahl haben soll, mit welchem Verkehrsmittel er in die Innenstadt gelangen will. Dies berechtigt jedoch nicht zu der Forderung, dass dies mit dem PKW dann auch staufrei möglich sein muss. Jeder Bürger entscheidet auch frei darüber, ob er lieber die Umwelt verpestet, Verkehrsstau produziert oder doch lieber den Öffentlichen Nahverkehr oder das Fahrrad benutzt.

In der kommunalpolitischen Landschaft Bonns ist die Meinung bezüglich einer dauerhaften Kappung des City-Rings noch gespalten. Nach unseren Gesprächen mit verschiedenen Ratsfraktionen zeichnet sich folgendes Bild ab: Die CDU hält die Kappung zumindest derzeit für nicht durchführbar. Die Grünen sind im Prinzip zwar dafür, sind aber gefangen in einer Koalition mit gegenteiliger Mehrheitsmeinung. Die Linken sind für die Unterbrechung des City-Rings und von der SPD haben wir die Zustimmung jetzt sogar schriftlich - hier auszugsweise: "Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn spricht sich für eine dauerhafte Kappung des  City-Rings aus. Dieser wichtige Schritt ist zur Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs in der Innenstadt unverzichtbar." Die FDP hat auf unser Gesprächsangebot bisher nicht reagiert.

Wir arbeiten weiter an diesem Thema.


Nach oben

© 2018 ADFC KV Bonn/Rhein-Sieg